Exklusive Judas Priest Vinyl mit dem Metal Hammer 03/24

Unearth Watchers Of The Rule

Metalcore, Century Media/Universal 11 Songs / VÖ: 31.10.2014

6.0/ 7
teilen
twittern
mailen
teilen
von

ls eine der dienstältesten Metalcore-Mannschaften muss man abliefern, sonst läuft einem ein Rudel wild gewordener Jungspunde eiskalt den Rang ab. Deshalb Hut ab, dass Unearth es nie verlernten, auszuteilen. Sie knüppeln sich mit ihrem Sechstling WATCHERS OF RULE nach wie vor um den Verstand. Riff-Konstruktionen, die sich wie ein Schlagbohrer ins Hirn schrauben, Gitarrenläufe, die schneller sind, als es die gesunde Menschlichkeit erlaubt und perverse Blastbeats, die Schienbeine zertreten, wie ein Mörser auf einem türkischen Basar Gewürze stampft.

Unearth üben die rastlose Renovierung von dem alten Schreckgespenst, das einst als Metalcore verschrien wurde. Ihr heutiger Hochglanz ist Galaxien von dem entfernt, was die Bostoner zur Jahrtausendwende servierten. Zwar sollen laut Sänger Trevor Phipps chaotische Zustände im Studio geherrscht haben, doch davon ist nur die hektische Angespanntheit geblieben.

Hier wird an allen Fronten mit massivem Einsatz gekämpft – nur ganz selten tauchen deutlich aufgebrochene Breakdowns auf, wie in ‘Trail Of Fire’ oder am Anfang von ‘Lifetime In Ruins’. Komplexe Unikate in Höchstgeschwindigkeit, sonst streunern flimmernde Melodieungetüme über das, was der Idee einer solchen Stumpfheit am nächsten kommt (‘From The Tombs Of Five Below’). WATCHERS OF RULE ist heftig und nicht leicht zu verstehen, aber genau deshalb so überragend.


ÄHNLICHE KRITIKEN

Mobile Suit Gundam Extreme Vs. Maxiboost On (+ Verlosung)

Wir haben uns in das heimische Cockpit gesetzt und die Missionen und Online-Gefechte von "Mobile Suit Gundam Extreme Vs. Maxiboost...

Star Trek: Picard :: Science-Fiction

Terminator: Resistance (PS4, Xbox One, PC)

Spiele, die auf Filmlizenzen basieren, haben es in der Regel nicht leicht und sind oftmals nur lieblos zusammengeschustert worden. „Terminator:...


ÄHNLICHE ARTIKEL

Die besten Metalcore-/Hardcore-Alben 2023

Den kompletten ultimativen Jahresrockblick gibt es brandheiß und druckfrisch in der aktuellen METAL HAMMER-Januarausgabe!

Die Metal-Videos der Woche vom 07.04.

Von Minsk bis Atlanta: In dieser Woche präsentieren uns wieder einige Bands die Videos zu ihren neuerscheinenden Singles.

Ken Susi nimmt sich eine Auszeit von Unearth

Ken Susi, Gitarrist und Gründungsmitglied der Metalcoreler Unearth, verkündet, sich vorerst aus dem Bandgeschehen zurückzuziehen.

teilen
twittern
mailen
teilen
AC/DC ‘Hells Bells’: Süßer die Glocken nie klingen

Es gibt unzählige Cover-Versionen von ‘Hells Bells’, die meisten davon aus dem Metal-Genre und als Tribut gedacht – mal gelungen, mal weniger, und auch die Meinungen darüber, ob man diesen Klassiker überhaupt covern "darf", sind gespalten. ‘Hells Bells’ auf 76 Kirchenglocken Wie auch immer: Eine neue, übelst passende Würdigung des AC/DC-Songs wurde in Deutschland umgesetzt, genauer gesagt auf dem Carillon des Roten Turms in Halle/Saale. Der dort wohnhafte armenische Komponist, Gitarrist, Vokalist, Arrangeur, Produzent, Pädagoge und Musikwissenschaftler Davit Drambyan zeichnet für das gelungene Glockenspiel verantwortlich. Das Glockenhaus (Carillion) des Roten Turms ist das größte in Europa, wurde 1999 vollendet und…
Weiterlesen
Zur Startseite