Toggle menu

Metal Hammer

Search
Heaven Shall Burn

Unleashed AS YGGDRASIL TREMBLES

teilen
twittern
mailen
teilen
von

„Alle Jahre wieder…“ kommt nicht nur das vermeintliche Christuskind, sondern erscheint auch immer eine allenfalls durchschnittliche Unleashed-Platte. Das erste Zeichen von Schwäche im ansonsten starken Kanon der Band war HELL’S UNLEASHED (2002). Das darauf folgende SWORN ALLEGIANCE (2004) präsentierte sich erneut stark, während MIDVINTERBLOT (2006) erneut (wenngleich nicht dramatisch) abfiel.

Getreu dem Gesetz der Serie wusste HAMMER BATTALION (2008) Fans und Kritiker wieder zu begeistern. Da wird es AS YGGDRASIL TREMBLES schwer haben, denn es gibt einige Kritikpunkte, die das neue Werk des Schweden-Vierers schlecht aussehen lassen. Zunächst klingt der Sound im Vergleich zur letzten Scheibe weniger druckvoll und klar. Aber: halb so wild. Schlimmer: Die Qualität der Songs hat rapide abgenommen. Songwriting? Ja, geht einigermaßen – aber bieder und altbacken. Alles schon mal gehört (von Unleashed wohlgemerkt), allerdings besser und interessanter.

In Sachen Hits schrammt Sympath Johnny Hedlund (Gesang und Bass) nur knapp am Offenbarungseid vorbei. Mit dem deutsch betitelten ‘Wir kapitulieren niemals’ hat man zwar so etwas wie eine kleine Hymne am Start, dennoch wirkt das im Fahrwasser von ‘Death Metal Victory’ schwimmende Teil doch etwas anbiedernd (Hallo Deutschland, ihr seid die Geilsten!), zumal der in deutsch gesungene Refrain „Was andere sagen, ist uns scheißegal – wir kapitulieren niemals!“ leicht konstruiert wirkt. Live wird’s aber super funktionieren. Dennoch: Das Gesetzt der Serie hat sich mal wieder bewahrheitet, leider nicht zum Guten.

Anzo Sadoni

Diese und viele weitere Rezensionen gibt es in der April-Ausgabe des METAL HAMMER.


ÄHNLICHE KRITIKEN

Europe ALMOST UNPLUGGED Review

Corvus Corax CANTUS BURANUS DAS ORGELWERK Review

Nachtgeschrei AM RANDE DER WELT Review


ÄHNLICHE ARTIKEL

Lamb Of God: Gitarre und Bass gestohlen

Dreiste Diebe klauten eine Gitarre und einen Bass von Lamb Of God in Phoenix, Arizona. Nun hat die Polizei drei Verdächtige gefasst.

Duff McKagan: Über Hehlerware und miese Drumkits hin zum Fender Bass

Wie hat bei Duff McKagan eigentlich alles begonnen? Den Job des Bassisten hat er sich jedenfalls nicht bewusst ausgesucht.

Das sind die 15 besten Basssoli aller Zeiten

In dieser Liste findet sich naturgemäß viel Progressive Metal, doch der eindeutige und klare Sieger kommt aus dem Thrash Metal-Genre.

teilen
twittern
mailen
teilen
„Resident Evil“: Dreharbeiten der Netflix-Serie sollen im Juni beginnen

Gerüchte, dass die „Resident Evil“-Spiele nach sechs Filmen unter anderem auch als Serie neu interpretiert werden sollen, gibt es schon länger. Anfang 2019 wurde dann bekannt, dass Netflix gemeinsam mit dem deutschen Filmunternehmen Constantin Film eine globale Serie plant. Constantin Film besitzt die Filmrechte an „Resident Evil“ und hat auch schon die sechs Realverfilmungen mit Milla Jovovich in der Hauptrolle produziert. Die Serie soll aber in einem eigenständigen Universum spielen und somit zwar auf den Spielen, nicht aber den vorangegangenen Filmen basieren. „Resident Evil“: Neue Details zur Netflix-Serie Die Fan-Website „Redanian Intelligence“ hat nun neue Infos zur kommenden Netflix-Serie veröffentlicht,…
Weiterlesen
Zur Startseite