Toggle menu

Metal Hammer

Search
Spezial-Abo

V.A. SWEDISH DEATH METAL Review

teilen
twittern
mailen
teilen
von

Oh ja! Es rumpelt. Es rumpelt sogar sehr. Es ist Old School – und zwar so was von Old School, dass es kaum in Worte zu fassen ist. Willkommen zur todesmetallischen Geschichtsstunde in Sachen „Swedish Death Metal“! Passend zum Buch SCHWEDISCHER DEATH METAL (siehe auch Rezension in METAL HAMMER-Ausgabe 03/09) erschien vor kurzem die dazugehörige Compilation.

Auf sage und schreibe drei CDs im edlen Digipak hat Buchautor und Death Metal-Lunatic Daniel Ekeroth (fast) alles und jeden versammelt, der wichtig für die Evolution des schwedischen Death Metal war. Von den großen Namen fehlen aber beispielsweise In Flames, Dark Tranquillity und Soilwork.

Ansonsten stellt Ekeroth aber alle wichtigen Protagonisten mit einem Song vor und versieht jedes Stück mit einer kleinen Randnotiz. Das versammelte Material stammt hauptsächlich von Demoaufnahmen und 7-Inch-EPs – also schickes Underground-Futter – und reicht bis ins Jahr 1986 zurück. Und so Old School und räudig das hier anmutet, so klingt es auch aus den Boxen.

Aber wer eine Reise in die Vergangenheit machen will, der wird wohl kaum allen Ernstes nach Pro-Tools und Konsorten schreien, oder? Eben. Dieser Sampler ist eine geschichtsträchtige Ansammlung von musikalischen Zeitzeugen in puncto Todesstahl in Schweden. Jeder, der sich ernsthaft mit Death Metal auseinandersetzen will, kommt an dieser Zeitreise nicht vorbei.

Anzo Sadoni

Diese und viele weitere Rezensionen gibt es in der Juni-Ausgabe des METAL HAMMER.


ÄHNLICHE KRITIKEN

Memoriam :: FOR THE FALLEN

Deserted Fear :: DEAD SHORES RISING

Revel In Flesh :: EMISSARY OF ALL PLAGUES


ÄHNLICHE ARTIKEL

Converge: Jacob Bannon startet Death Metal-Projekt

Jacob Bannon stand der Sinn zwischendurch mal nach richtigem Metal. Darum hat der Converge-Sänger ein Nebenprojekt gegründet.

Dark Tranquillity stellen neue Gitarristen vor

Dark Tranquillity heißen zwei neue Bandmitglieder offiziell willkommen, die die Schweden schon seit Jahren auf der Bühne verstärken.

Dark Tranquillity: Niklas Sundin verlässt die Band

Gitarrist Niklas Sundin hat seinen Ausstieg bei Dark Tranquillity bekanntgegeben. 1989 hatte er zusammen mit Mikael Stanne die Band gegründet.

teilen
twittern
mailen
teilen
Dark Tranquillity stellen neue Gitarristen vor

Dark Tranquillity haben offiziell zwei neue Mitglieder in ihren Reihen aufgenommen. Wirklich neu sind Chris Amott und Johan Reinholdz nicht im Band-Kosmos, standen die beiden doch bereits seit 2017 mit den schwedischen Melodic-Death-Metallern auf der Bühne. Nun steigen sie zu vollwertigen Mitgliedern auf und sollen direkt bei den anstehenden Album-Aufnahmen mitmischen. Frontmann Michael Stanne schrieb hierzu auf Facebook (siehe auch unten): "Ein neuer Zyklus beginnt. Heute ist der erste Tag der Aufnahmen für unser neues Album. In diesen unsicheren Zeiten ist alles, was wir tun können, diese Frustration, Furcht und Beklemmung in Musik und Wörter zu kanalisieren. Isolation kann ein starker Anreiz…
Weiterlesen
Zur Startseite