Toggle menu

Metal Hammer

Search
Startseite

Valkyrja THE INVOCATION OF DEMISE Review

teilen
twittern
mailen
teilen
von

Valkyrja spielen 08/15-Black Metal. Mit diesem Satz wäre das Review eigentlich beendet. Die 2004 in Schweden gegründete Band brachte es bisher auf zwei Demos – eines davon sogar stilecht nur auf Kasette erhältlich – und veröffentlich mit THE INVOCATION OF DEMISE ihr Debüt.

THE INVOCATION OF DEMISE wurde 2007 schon einmal auf dem deutschen Indie-Label Northern Silence Productions veröffentlicht. Im Underground wäre das Album auch durchaus gut aufgehoben gewesen, denn die „Trueness“ stimmt auf alle Fälle. Eine räudige Produktion, klischeebehaftete Titel (‘Plague Death’, ‘Sinister Obsession’ oder auch ‘Frostland’) und Standardthematiken (Tod, Teufel, Misanthropie) sprechen die schwarzen Szenewächter an.

Warum die Scheibe jetzt jedoch einen re-Release spendiert bekommt, entzieht sich jeder Vernunft. Denn oben genannte Merkmale hätten vielleicht in den 90ern für Qualität gesprochen. Heutzutage sind wir jedoch, auch im Black Metal, deutlich Besseres gewohnt. Produktion, Songwriting und musikalische Fähigkeiten sind allenfalls unterer Durchschnitt bei Valkyrja. Da hilft auch kein Keifen und kein Brüllen.

Sebastian Paulus


ÄHNLICHE KRITIKEN

Patria :: MAGNA ADVERSIA

Hetroertzen :: UPRISING OF THE FALLEN

Helheim :: LANDAWARIJAR


ÄHNLICHE ARTIKEL

Tuomas Holopainen belebt Black Metal-Projekt wieder

Nightwish-Chef Tuomas Holopainen hat die Pandemie genutzt, um ein neues Album mit seiner alten Black Metal-Band Darkwoods My Betrothed zu machen.

Die besten Black Metal-Alben 2020

Den kompletten ultimativen Jahresrockblick gibt es brandheiß und druckfrisch in der aktuellen METAL HAMMER-Januarausgabe!

Judas Priest: Rob Halford plant Duett mit Nergal

Adam "Nergal" Darski von Behemoth und Rob Halford zusammen auf einem Track? Geht es nach dem Judas Priest-Sänger, wird das Duett bald umgesetzt.

teilen
twittern
mailen
teilen
Tuomas Holopainen belebt Black Metal-Projekt wieder

Nightwish-Keyboarder und -Mastermind Tuomas Holopainen hat seine Black Metal-Band Darkwoods My Betrothed wieder zum Leben erweckt. Dies verriet der Finne im Interview mit Kaaos TV (siehe Video unten). So soll mit ANGEL OF CARNAGE UNLEASHED wahrscheinlich Ende des Jahres der mittlerweile vierte Longplayer der Gruppe erscheinen -- rund 23 Jahre nach dem letzten Werk WITCH-HUNTS. Jetzt oder nie "Wir haben drei Platten in den mittleren Neunziger Jahren gemacht", erzählt Tuomas Holopainen. "Seitdem hatten wir jeden Sommer dieses Schultreffen, seit den letzten 15 Jahren oder so. Und wir haben immer über die Rückkehr von Darkwoods My Betrothed gesprochen -- und es…
Weiterlesen
Zur Startseite