Toggle menu

Metal Hammer

Search
Rammstein – das Interview zum neuen Album: METAL HAMMER 06/19

Varg Das Ende aller Lügen

Pagan Metal, Napalm/Universal (10 Songs / VÖ: erschienen)

2/ 7
teilen
twittern
mailen
teilen
von

Wer mit dem Varg-Pathos bisher etwas anfangen konnte, hat möglicherweise leider nicht alle Zacken in der Krone. Wie kaum eine andere Band im Pagan Metal definieren sich Varg durch Einstellung, Gehabe und Getue.

Die Musik ist dabei fast nebensächlich, wahrscheinlich deshalb dermaßen nach Strickmuster 08/15 angefertigt und dreist zusammengeklaut. ‘Achtung’ wollte wohl mal eine Band-Hymne werden, verunfallte an der Kreuzung Massengeschmacksgasse/Mitgrölallee aber böse – übrig blieb nur ein schwer entstellter Rammstein-Klon. Was hören die jungen Leute denn noch gerne? Ach ja, Callejon und Sachen mit Revolution und so, das muss auch aufs Album! Zackbumm, ‘Revolution’, tolle nichtsotolle Metalcore-B-Seite. Witzigerweise versagen die Franken ausgerechnet in ihrem ureigenen Genre am heftigsten: Der pagane Marsch ‘Streyfzug’ und das Met-Gemetzel ‘Einherjer’ sind an lächerlicher Klischeehaftigkeit kaum zu überbieten, obwohl sich die Black-Hymne ‘Dunkelheit’ und der Gothic-Kinderreim ‘Totentanz’ sowie die Onkelz-Ballade ‘Ascheregen’ redlich darum bemühen.

Das Schlimmste: Die Songs sind dabei so schleimig-gefällig, dass man sie gar nicht so furchtbar finden kann, wie man gerne möchte. Es ist mehr als die Summe seiner Teile, die DAS ENDE ALLER LÜGEN so unausstehlich macht. Plumpe Hymnen gegen pauschale Lügenpolitiker sind, wie auch immer sie „eigentlich“ gemeint seien, in Zeiten von Pegida außerdem nur mit ganz viel Kotzreiz zu ertragen.


ÄHNLICHE KRITIKEN

Call Of Duty: Black Ops 4 (PS4, Xbox One, PC)

Der neueste „Call Of Duty“-Ableger spielt wieder in der nahen Zukunft. Unser Test verrät, ob sich das lohnt.

Madden NFL 19 (PS4, Xbox One, PC)

Das Football-Spiel „Madden NFL“ geht in die jährliche Update-Runde. Ob sich das lohnt, zeigt unser Test.

God Of War (PS4)

Wie gut schlägt sich Kratos in seinem neuesten Abenteuer? Erfahrt es in unserem Test.


ÄHNLICHE ARTIKEL

Rammstein: So klingt das Album

Erstmalig der Presse präsentiert wurde das siebte Rammstein-Album in der Karwoche. Die ersten Eindrücke der METAL HAMMER-Redaktion lest ihr hier.

Streitfall Rhapsody Of Fire: Legende oder Louis de Funès auf Speed?

Teile der METAL HAMMER-Redaktion streiten sich über THE EIGHTH MOUNTAIN: Bei dem Rhapsody Of Fire-Album gehen die Meinungen auseinander.

Streitfall Beast In Black: Unwiderstehliche Power Metal-Hits oder Zu-Tode-Gedudel?

Teile der METAL HAMMER-Redaktion streiten über FROM HELL WITH LOVE: Beim Album der Finnen Beast In Black gehen die Meinungen auseinander.

teilen
twittern
mailen
teilen
Rammstein: So klingt das Album

Rammstein Universal (11 Songs / VÖ: 17.5.2019) (Sebastian Kessler / 6,5 Punkte) Der Hype, den Rammstein um ihr siebtes Album herum generiert haben, spottet jeder Beschreibung. In den 25 Jahren ihres Bestehens wurde die Band zum perfekten Dirigenten der Öffentlichkeit – und setzt diesen Hang zum Perfektionismus seit jeher auch auf ihren Alben um. Jeder Ton, jede Silbe scheinen durchdacht und hintersinnig; da macht auch das neue Band-betitelte Album keine Ausnahme. Doch wie viel Neues und Unerhörtes bieten Rammstein in den elf neuen Songs? Nun, da gibt es die persönliche Ebene. Man ist es gewohnt, dass sich die Band hinter…
Weiterlesen
Zur Startseite