Toggle menu

Metal Hammer

Search

Walking Dead On Broadway SLAVES

Deathcore, Arising Empire/Warner (10 Songs / VÖ: erschienen)

6/ 7
teilen
teilen
twittern
teilen
mailen
von

Auf die schnieken Jungs von Walking Dead On Broadway ist Verlass, wenn es darum geht, den Soundtrack zum Verderben zu schreiben. Wie auch das mittlerweile zwei Jahre alte Debüt AESHMA reißt SLAVES alles ab, was ihm in die Quere kommt. Und zwar vom ersten bis zum letzten Ton. Im Gegensatz zum Erstling wurde in Sachen Epik noch mal einiges draufgepackt.

Als Paradebeispiel sei das akustische Zwischenspiel ‘01110010’ genannt, das es in Sachen Gänsehautfaktor durchaus mit ‘Awoken’ von Heaven Shall Burn aufnehmen kann. Übersetzt bedeutet der Binärcode ein „r“ und steht für „Rise“ – weil das Lied mit einer einzelnen Akustikgitarre beginnt, um sich nach und nach zu einer musikalischen Explosion zu entwickeln – wow! Mit einer ähnlichen Liebe fürs Detail wurden auch die restlichen neun Lieder, Intro und Outro miteingeschlossen, geschrieben. Denn neben den gnadenlos scheppernden Gitarren, harten Moshparts, dem ein oder anderen elektronischen Element sowie jeder Menge Breakdowns wurden mehr oder weniger offensichtlich melodische Passagen miteingebaut. Beim Refrain von ‘Pitchblack’ oder ‘Silen’ lassen hymnische Gitarren die schweren Vokalbrocken ganz sanft in die Ohren fließen.

Eine Symbiose, die man sich wie Dolormins Wirkungsbeschleuniger (Dreieck in Kugel) vorstellen muss. Muschimucke? Nein. Denn gesanglich reicht das Spektrum wieder vom tiefsten Growl bis hin zu markerschütternden Shouts, enden aber niemals im Singalong. Alles in allem einfach genial!

teilen
teilen
twittern
teilen
mailen