Toggle menu

Metal Hammer

Search

We Came As Romans Understanding What Weʼve Grown To Be

Metalcore, Nuclear Blast/Warner 13 Songs / 47:42 Min. / 13.09.2011

6/ 7
teilen
twittern
mailen
teilen
von
Foto: Nuclear Blast/Warner

We Came As Romans starten mit ihrem zweiten Album UNDERSTANDING WHAT WEʼVE GROWN TO BE richtig durch. Mit einem fulminanten Mix aus Härte, Gefühl und einer kleinen Brise Pop zieht die Band aus Detroit den Hörer in ihren Bann und beeindruckt mit einem feinen Gespür für große Melodien und filigranen Gesang. Im Gegensatz zum Vorgänger setzt das Sextett noch mehr auf Abwechslung und sorgt so immer wieder für Höhepunkte. Wenn man so will, kann man den Titel wortwörtlich nehmen, denn We Came As Romans sind wirklich erwachsen geworden und zu einer Band herangewachsen.

Mittlerweile scheinen die Jungs zu wissen, wo ihre Stärken liegen, und die ausdrucksstarken Keyboardpassagen und Breakdowns untermauern das Können noch mehr. Hinzu kommt, dass die Band ihren Songs genügend Raum zugesteht, um die Melodien wirken zu lassen. Stücke wie ‘Everything As Planned’, ‘War Inside’ oder ‘What I Wished I Never Had’ sind dafür Beweis genug. Für Fans von melodiösem Metalcore ein absolutes Muss.

Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Ein Mal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden + damit euch auch sicher nichts entgeht.

teilen
twittern
mailen
teilen
We Came As Romans: Kyle Pavone wird nicht ersetzt

[Update]Im Herbst brachten We Came As Romans nach dem Tod von Sänger Kyle Pavone ihre Shows zusammen mit Bullet For My Valentine ohne den Co-Frontmann über die Bühne. Der zweite Fronter Dave Stephens teilte dem Kerrang!-Magazin nun mit, dass die Band auch in Zukunft weitermachen werde. Die erste Hürde ist genommen "Ich denke, jetzt brauchen wir etwas Zeit, um unsere Trauer zu lenken. Wir haben die Tour fertig gespielt und damit eine erste sehr schwierige Hürde gemeistert. Ich denke, der nächste Schritt wäre, ohne ihn Musik zu schreiben, und ich bin mir nicht sicher, wann das passieren wird. Wir planen…
Weiterlesen
Zur Startseite