Toggle menu

Metal Hammer

Search
Spezial-Abo

Scorpions: Abschiedstournee? Nein danke!

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Bekanntermaßen sind die Scorpions 2010 auf Abschiedstournee gegangen. Im Nachhinein fragt(e) man sich natürlich, was das wohl zu bedeuten hatte. Schließlich sind die deutschen Hard-Rocker bis heute fleißig und aktiv. Zum „Jubiläum“ wurde Sänger Klaus Meine auf das Thema „Abschiedstournee“ angesprochen.

In der „The Rock Lewis Show“ des amerikanischen Radiosenders 103.5 The Fox Radio Station versicherte Meine einmal mehr, dass noch kein Ende der Scorpions in Sicht sei. „Wir wollen von einem ,Lebewohl‘ nichts mehr wissen“, so der 71-jährige Sänger. „Es gibt keine Abschiedstournee, fertig aus.

Dass wir das damals so gesagt haben, war vermutlich die falsche Entscheidung. Aber es gab so ein Gefühl der Art: ,Das war’s jetzt. Und diese Tour sollte eine Abschiedstournee sein.‘“ Doch nach respektive während dieser dreijährigen Konzertreise erkannte die Band, dass es eine komplett neue Generation von Scorpions-Fans gibt.

„Dann machten uns MTV noch das Angebot, ein Unplugged-Album aufzunehmen. Es gab auf einmal tonnenweise gute Gründe, einfach zu bleiben und weiterzumachen. Und Gott sei Dank haben wir das getan. Es war eine gute Entscheidung, dranzubleiben und nicht aufzuhören.“

Riesiges Privileg für die Scorpions

Dass die Scorpions alles richtig gemacht haben, zeigte sich auch 2019 wieder. „Im Oktober spielten wir beim Rock in Rio vor über 100.000 verrückten brasilianischen Fans. Wir dachten nur: ,Wow! Da ist immer noch so viel Benzin im Tank!‘“, zeigt sich Meine beeindruckt. „Das genießen wir ohne Ende.

Darum wissen wir heute, dass es die komplett falsche Entscheidung gewesen wäre, aufzuhören und all das aufzugeben. Diese einzigartige Geschichte der Scorpions angesichts dessen, dass wir eine europäische, deutsche Band sind. Und es ist eine gute Sache, dass es uns noch gibt. Ich werde aber natürlich auch älter und bin realistisch genug um zu wissen, dass das nicht ewig so weitergehen kann.“

Man wisse schließlich nie, was hinter der nächsten Ecke auf einen wartet, so der Sänger weiter. „Aber momentan fühlen wir uns alle gut, sind gesund und stark. Und unser neuer Schlagzeuger Mikkey Dee von Motörhead bringt jede Menge frische Energie mit. Das alles macht so viel Spaß. Wir genießen aktuell jeden einzelnen Tag.“


teilen
twittern
mailen
teilen
Lamb Of God: Album im Mai, erster Song online

Vor wenigen Tagen wurde die Fertigstellung bestätigt, und nun gibt es auch schon Details, Daten und Infos zum neuen Album von Lamb Of God. Das Band-betitelte Werk wird am 8. Mai via Nuclear Blast erscheinen. Der Nachfolger von VII: STURM UND DRANG (2015) ist das erste Album der Amis mit dem Chris Adler-Nachfolger Art Cruz am Schlagzeug. Die erste Single ‘Checkmate’ könnt ihr euch auf Spotify anhören oder mit dem Videoclip reinziehen. https://www.youtube.com/watch?v=lNwHjNz6My4   Tracklist LAMB OF GOD: Memento Mori Checkmate Gears Reality Bath New Colossal Hate Resurrection Man Poison Dream Routes Bloodshot Eyes On The Hook Gitarrist Mark Morton…
Weiterlesen
Zur Startseite