Sepultura spielen Europa-Tournee ohne Gitarrist Kisser

von
teilen
twittern
mailen
teilen

An diesem Wochenende starten Sepultura ihre Tournee durch Europa. Der Auftakt findet in Litauen statt. Dann folgen Norwegen, Finnland, Niederlande und Frankreich. Auch in Deutschland wird man die Brasilianer bestaunen können – unter anderem beim Rockharz Festival. Allerdings ohne Gitarrist Andreas Kisser. Wie die Band nun mitgeteilt hat, bleibt dieser wegen eines “familiären Notfalls“ zuhause. Ein Ersatz steht bereits fest.

Sepultura melden sich zu Wort

Im genauen Wortlaut hieß es in der Mitteilung: „Leider ist Andreas Kisser wegen eines familiären Notfalls nach Hause zurückgekehrt. Aber die Show muss weitergehen. Also haben wir den Brasilianer Jean Patton angeheuert, um bis zu Andreas´ Rückkehr mit ihm zu riffen.“ Bei dem besagten Gitarristen handelt es sich um ein Mitglied der Band Project46. Die brasilianische Metalcore-Truppe hat sich mit bisher drei Alben und als Vorband etwa von Gojira, Korn oder Slipknot einen Namen gemacht.

Für den kurzfristigen Ersatz durch Patton bedanken sich Sepultura. Zugleich zeigen sie sich solidarisch mit Kisser und seiner Familie. So heißt es in ihrer Meldung weiter: „Vielen Dank an ihn [Jean Patton], dass er so kurzfristig eingesprungen ist (die Proben klingen bereits großartig!). Bitte heißt ihn mit uns willkommen und wünscht Andreas in den Kommentaren das Beste. Die Tour geht morgen beim Kilkim Žaibu Festival weiter!“

Vorgeschichte in der Familie Kissers

Im September 2021 teilte Kisser im Podcast von Trivium-Sänger Matt Heafy mit, dass bei seiner Frau im vergangenen Jahr Krebs diagnostiziert wurde. Die Behandlungen liefen zu diesem Zeitpunkt gut, eine Belastung sei es dennoch. „Es ist eine Atombombe nach der anderen“, beschrieb es der Gitarrist. „Pandemie, Krebs und so weiter. Aber wir bleiben stark. Wir sind vereint, wir wachsen als Band und als Familie.“ Ob der jetzige Notfall Kissers mit der Diagnose seiner Frau zusammenhängt, ist nicht klar. Wir wünschen der Familie alles Gute!

Seht hier den originalen Post

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von SEPULTURA (@sepultura)

Metal

teilen
twittern
mailen
teilen
METAL HAMMER präsentiert: Judas Priest

Gerade erst haben Judas Priestihre umjubelte Jubiläumstournee durch Nordamerika abgeschlossen, jetzt fokussiert sich die britische Heavy Metal-Legende auf die kommenden Deutschland-Daten. Zu den bereits feststehenden Terminen kündigt die Band um ‘Metal God’ Rob Halford einen exklusiven Tourneestart in Berlin an: Am 31. Mai 2022 treten Judas Priest im Huxleys auf. Tickets sind ab 27.04.2022 erhältlich, der allgemeine Vorverkaufsstart beginnt am Freitag, dem 29. April 2022. Es gibt nur wenige Metal-Bands, die die Höhen erklimmen konnten, die Judas Priest im Lauf ihrer 50-jährigen Karriere erreichte. Ihre Präsenz und ihr Einfluss sind so stark wie nie zuvor, was sie durch das Album…
Weiterlesen
Zur Startseite