Toggle menu

Metal Hammer

Search
Heaven Shall Burn

Soundcheck-Countdown im August: Hype-Schweden tragen Sieg davon

von
teilen
twittern
mailen
teilen

[Update vom 20.7.]

So jung und doch schon abgebrüht wie der gereifte John Wayne: Bei dem Hype um Blues Pills möchte man meinen, die Schweden könnten den hohen Erwartungen an ihr zweites Album nicht standhalten und verzettelten sich bei der krampfhaften Reproduktion ihres Debüts – doch meilenweit gefehlt:

Blues Pills :: Lady In Gold

[Update vom 19.7.]

Auf Platz zwei unseres August-Soundcheck haben sich dieses Mal Dust Bolt gekämpft. Die bayrischen Thrash-Metaller beweisen mit MASS CONFUSION, dem mittlerweile dritten gelungenen Wurf in Folge, dass sie nur eine Richtung kennen: Nach vorne. Damit sind sie eine der deutschen Hoffnungen für den Thrash-Nachwuchs.

Dust Bolt :: Mass Confusion

[Originalmeldung vom 18.7.]

Platz drei im Soundcheck der August-Ausgabe sichern sich diesmal die Progressive-Metaller von Witherscape. Hinter diesem Namen „verstecken“ sich die beiden Schweden Dan Swanö (verantwortlich für Gesang, Schlagzeug und Keyboard) und Ragnar Widerberg (Gitarren und Bass). Auch wenn es sich bei THE NORTHERN SANCTUARY erst um das zweite Album dieser Zusammenarbeit handelt, sind die beiden Musiker natürlich alles andere als neu im Geschäft – und deswegen ist das neue Album auch alles andere als Anfänger-Arbeit. Warum uns die Mischung aus Amorphis, Opeth, Mercyful Fate und Psychotic Waltz derat gut gefällt, lest ihr in unserem Review!

Witherscape :: The Northern Sanctuary

Am Dienstag verraten wir euch, wer den zweiten Platz im August-Soundcheck belegt. Wenn das Heft erscheint, lassen wir euch das Review zum Album des Monats lesen. Abonnenten haben unsere August-Ausgabe natürlich schon längst zu Hause.

Rund 100 aktuelle Reviews findet ihr in unserer August-Ausgabe.

teilen
twittern
mailen
teilen
Die METAL HAMMER Februarausgabe 2020: IRON MAIDEN vs BRITISH STEEL, Rage, Stone Sour u.v.a.

IRON MAIDEN vs. BRITISH STEEL 1980 war ein ganz besonderes Jahr für die englische Metal-Szene: An just dem Tag, an dem die Veteranen Judas Priest ihr lang ersehntes, legendäres Album BRITISH STEEL veröffentlichten, brachten ein paar dahergelaufene Newcomer namens Iron Maiden ihr Band-betiteltes Debüt heraus. Wie beide Werke zusammenhängen und warum die schwermetallische Zeitrechnung auf der Insel seitdem anderen Ansprüchen folgt, ergründet Autor Frank Thießies in unserer Titelgeschichte. Im Anschluss findet ihr ein aktuelles Interview mit Steve Harris zum neuen British Lion-Opus. Rage Im Gespräch mit Peavy Wagner prüft Matthias Mineur die Klasse des Soundcheck-Gewinnerwerks WINGS OF RAGE. Stone Sour…
Weiterlesen
Zur Startseite