Toggle menu

Metal Hammer

Search

Steel Panther haben einen neuen Bassisten

von
teilen
twittern
mailen
teilen

[Update vom 25.10.2021:] Kürzlich vermeldeten wir, dass Steel Panther mit Rikki Dazzle offenbar einen neuen festen Bassisten in ihren Reihen haben. Dass sich die Dinge bei den Glam-Metallern bereits so weit entwickelt haben, hat Frontmann Michael Starr nun klar dementiert. Die Gruppe befände sich weiterhin auf der Suche nach einem festen Mann am Tieftöner — obgleich Rikki Dazzle gute Karten zu haben scheint.

So postete der Steel Panther-Sänger folgendes Statement in den Sozialen Medien: „Nachdem ich diesen Morgen 432 Textnachrichten bezüglich meines letzten Posts darüber bekommen habe, dass Rikki Dazzle unser dauerhafter Bassist ist, bin ich hingegangen und habe mir von meinem Assistent die tatsächliche Überschrift vorlesen lassen. Ich muss total zugedröhnt gewesen sein, aber um es klarstellen: Wir befinden uns immer noch im Prozess des Vorspielens. Rikki hat krass abgeliefert, und es wird schwer, ihn zu schlagen. Doch wenn wir letztendlich entscheiden, wer der permanente Mann oder die permanente Frau ist, werden wir es offiziell verkünden.“

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von ᗰi¢нαєℓ $тαɾɾ (@michaelstarr)


[Originalmeldung vom 22.10.2021:] Steel Panther müssen allem Anschein nach nicht mehr nach einem Nachfolger für Lexxi Foxx aka Travis Haley suchen. Denn bei ihren jüngsten Auftritten in den Vereinigten Staaten von Amerika stand bereits ein neuer Mann gemeinsam mit Sänger Michael Starr, Gitarrist Satchel und Schlagzeuger Stix Zadinia auf der Bühne. Dank einiger von Fans gefilmten Handy-Videos (siehe unten) machte sich die Kunde im Internet breit.

Der neue Mann am tiefen Viersaiter hört auf den Künstlernamen Rikki Dazzle und macht den Clips nach zur urteilen wirklich eine gute Figur. Perücke, Spandex und Moves sitzen. Dies finden auch zahlreiche Fans, die Steel Panther zur Rekrutierung von Rikki Dazzle beglückwünschen. Die Suche sei abgeschlossen. Frontmann Michael Starr hat selbst ein YouTube-Video eines Konzertbesuchers geteilt, welcher dazu schrieb: „Steel Panthers neuer Bassist Rikki Dazzle ist perfekt. Wow, das haut mich um.“ Gitarrist Satchel scherzte bei einem Konzert in gewohnt dämlicher Manier: „Das Tolle daran, Rikki Dazzle in der Band zu haben, ist, dass Michael und ich jetzt die größten Lümmel in der Band haben.“

Gesucht, gefunden

Offiziell begründeten Steel Panther die Trennung von Dazzles Vorgänger Lexxi Foxx wie folgt: „Lexxi hat sein Neben-Business ‚Sexy Lexxi’s Prettiest Pets‘ gestartet, um während des Lockdowns Geld für Botox reinzubekommen. Aber dann passierte etwas Wunderbares. Er realisierte, dass seine Liebe dafür, Haustiere schönzumachen, größer als seine Liebe dafür ist, selbst schön zu sein. Lexxi hat eine größere Liebe entdeckt. Möglicherweise die größte Liebe von allen. Lexxi hat sich dazu entschieden, seinen Spiegel an den Nagel zu hängen und sich auf seine neu gefundene Leidenschaft zu fokussieren. Hässliche Hunde schön zu machen.“

Mittlerweile ist Travis Haley mit seiner neuen Band Hollywood Gods N‘ Monsters aktiv. In einem Interview offenbarte Haley, dass er die Art und Weise seines Ausstiegs noch nicht ganz verwunden hat. „Wir haben seitdem nicht miteinander gesprochen. Ich rede immer noch ein bisschen mit dem Sänger. In der Vergangenheit habe ich das gemacht. Aber ich denke, dass diese Wunden und die Art und Weise, wie es abgelaufen ist, ein paar wunde Punkte hinterlassen haben. Doch es ist schwer für mich darüber zu reden. Das ist etwas, worauf ich sehr stolz bin: Dass ich für so einen langen Zeitraum diese Figur war und diesen Typen gespielt habe. Sie sind alle herausragende Musiker. Und ich finde, es ist anders, das nicht mehr zu haben. Ich war so lange diese Figur. Doch ich muss sagen, dass es auch ein wenig erfrischend ist [sie nicht mehr zu sein].“

🛒  HEAVY METAL RULES VON STEEL PANTHER JETZT BEI AMAZON HOLEN!

teilen
twittern
mailen
teilen
Groovenom lösen sich auf

Seit 2015 existierten die ungewöhnlichen und einfallsreichen Metaller von Groovenom. Nun haben die Dresdener die Band aufgelöst. Als Grund führen die vier Musiker die anhaltenden Unsicherheiten während der Coronapandemie und immer wieder aufs Neue verschobene Tour-Termine an. So seien sie letztlich in ein Loch gefallen, aus dem sie nicht wieder herausgefunden hätten. Außerdem hätten sich die einzelnen Mitglieder mittlerweile musikalisch umorientiert. Verrückter Haufen Das komplette Statement zur Trennung von Groovenom lautet wie folgt: "Liebe Fans und Freunde, leider müssen wir euch mitteilen, dass wir das Projekt Groovenom mit dem heutigen Tag offiziell beenden. Diese Band war die letzten sieben Jahre…
Weiterlesen
Zur Startseite

3 Monate METAL HAMMER nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €