Toggle menu

Metal Hammer

Search
Kiss - Exklusive Vinyl-Single in 07/19

Waldbrände in Kalifornien vernichten Fred Dursts Haus

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Es sind erneut apokalyptische Bilder, die von der US-Westküste um die Welt gehen. Wie die Waldbrände in Kalifornien über die Hügel ziehen und dabei Häuser und Existenzen dem Erdboden gleichmachen, ist schon richtig starker Tobak. Besonders betroffen ist derzeit der Nobelort Malibu, in dem viele Berühmtheiten ihre Anwesen und Häuser haben.

Glück im Unglück

So hat auch Limp Bizkit-Frontmann Fred Durst hautnah zu spüren bekommen, wie unaufhaltsam die Flammen der Waldbrände um sich greifen: Seine Bude ist leider abgebrannt. Immerhin scheint er gefasst mit der desaströsen Situation umgehen und auch bereits wieder seinen Sinn für Humor gefunden zu haben. So postete er via Instagram ein bereits wieder herunter genommenes Foto, auf dem er sein Gesicht auf Steve Martins Körper aus dem Film ‘Reichtum ist keine Schande’ und schrieb dazu: „Wenn du aufwachst und dein Haus abgebrannt ist, aber du immerhin deinen Stuhl, deine langen Unterhosen und deinen Paddleball-Schläger retten konntest.“

10.000 Days von Tool jetzt bei Amazon kaufen

Bandkollege und Limp Bizkit-Gitarrist Wes Borland hat ebenfalls Verluste zu beklagen. Er hat einige Stücke seiner Ausrüstung verloren, darunter sein Pedalbrett, zwei Gitarren, zwei Verstärker und eine Verstärkerbox.

Doch damit nicht genug: Tool-Gitarrist Adam Jones hat auch Bekanntschaft mit den Waldbränden gemacht, wurde allerdings evakuiert. Er bedankte sich für all die Sorgen, die Liebe und Unterstützung. „Das ist verrückt und herzzerreißend“, schreibt er. „Gott segne all jene, die von diesem schrecklichen Flächenbrand betroffen sind. Ich hoffe, unser Heim überlebt. Wenn nicht – es ist nur ‘Zeug’ ,und ich sowie meine beste Freundin und unsere zwei Jungs sind heil und unversehrt.“

Eine richtig krasse Geschichte wusste Red Hot Chili Peppers-Bassist in Zusammenhang mit den Waldbränden zu erzählen. Er konnte sich auf seinen Nachbarn Eric verlassen, der sich als Retter und Löscher in der Not entpuppte. „Mein Haus hätte heute Nacht abbrennen können, wenn da nicht mein Freund Eric gewesen wäre, der die Evakuierungsanordnungen ignoriert hat, die ganze Nacht wach geblieben ist und bewaffnet mit seinem Verstand und einem Gartenschlauch all die kleinen Feuer um mein Haus und die Häuser meiner Nachbarn gelöscht hat – und damit unsere Ärsche gerettet hat. Er ist ein tapferer, wunderschöner, selbstloser und netter Mann.“

View this post on Instagram

Jimi Hendrix saw these Southern California daze when he sang look at the sky turn hellfire red someone’s house is burning down down down down. The Los Angeles air is thick with smoke, ash, and ember and the danger has not passed. My house might have burned down down last night were it not for my friend Eric (in the second pic) who defied the evacuation orders and stayed up all through the night armed with his wits and a garden hose, and put out all the little fires at my house and my neighbors, saving our asses. He is a brave and beautiful, a selfless and kind man. So I was able to go be silly with my kids today and go get our nails painted funny colors, without bearing the heavy weariness of having lost all my stuff. We are not out of the woods yet, but with people like eric around we are gonna be ok. Times like these we have to do everything we can to help each other, listen to each other, step up for our neighbors. Empathy is everything, our greatest trait.

A post shared by Flea (@flea333) on

Wollen wir hoffen, dass Mutter Natur langsam zur Ruhe kommt und Behörden und Feuerwehr die Waldbrände in den Griff kriegen. Mensch und Tier in Kalifornien würden das sehr zu schätzen wissen.

Anzeige

iPhone XR für 1 €* im Tarif MagentaMobil L mit Top-Smartphone

  • 6,1″ Liquid Retina Display
  • leistungsstarker Smartphone Chip
  • revolutionäres Kamerasystem

Bei der Telekom bestellen

Anzeige

teilen
twittern
mailen
teilen
Galerie: Full Force 2019

Weiterlesen
Zur Startseite