Toggle menu

Metal Hammer

Search

Wie gefährlich sind die Böhsen Onkelz noch für die deutschen Biedermeier?

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Mit dem Studioalbum MEMENTO vollenden die Böhsen Onkelz ihr glorreiches Comeback. Für die Aufnahmen zog es die Frankfurter unter anderem nach Nashville und an die Seite von Sound-Ikone Michael Wagener. Wir sprachen mit dem Quartett über die neuen Lieder, die Lust am gemeinsamen Komponieren und das gute Gefühl, dem deutschen Biedermeier mit MEMENTO wieder so richtig in den Arsch zu treten.

Das komplette Interview findet ihr nur in der Oktober-Ausgabe des METAL HAMMER!

Der deutsche Biedermeier

METAL HAMMER: Onkelz-Alben waren immer auch von Bissigkeit, textlich wie musikalisch, geprägt. Wie gefährlich sind denn die Böhsen Onkelz noch für die deutschen Biedermeier?

Gonzo: Wir werden immer gefährlicher. Wir steuern auf den Orwell’schen Alptraum zu. Mit dem müssen und wollen wir uns auseinandersetzen. Textlich, thematisch. Wir haben die Popularität und ­dementsprechend Macht dazu, Fehlentwicklungen offen zu benennen. Ich persönlich scheue mich auch nicht davor. Im Gegenteil.

Kevin: Der Biedermeier wird sein Wunder erleben und erschrecken. Es sind Songs dabei, die sind sogar giftiger als unsere früheren Lieder. Alle Muttis müssen sich warm anziehen! (lacht)

Stephan: Haha, ich markiere doch jetzt nicht den Berufsjugendlichen, um „gefährlich“ zu klingen. Aber ich glaube, das Album macht deutlich, dass wir uns nirgends anbiedern, kein Blatt vor den Mund nehmen und der Allgemeinheit nicht gefallen wollen. In ‘Gott hat ein Problem’ heißt es: „Wir sind der faule Zahn in eurem weißen Lächeln“, that’s it!

Vielleicht im nächsten Leben

METAL HAMMER: ‘Frei!’ beschreibt die Perspektive, immer voranzugehen, während andere nur zurückblicken. Fühlt ihr euch befreit, weil euer Comeback mit MEMENTO nun endgültig vollzogen ist?

Pe: Diese Perspektive hatte ich tatsächlich vor den Arbeiten zu MEMENTO. Jetzt ist diese Sichtweise verschwunden. Also, ja, das könnte man schon irgendwie so sagen.

Gonzo: Ach was. Wir fühlen uns wie vorher, haben jedoch ein tolles Album am Start. Wir sind also voll zufrieden, bereit für die Zukunft und freuen uns auf die kommende Tournee. Das ist doch der „Fun-Part“ des Jahres!

Kevin: MEMENTO ist unser endgültiges Comeback und dokumentiert: Es geht weiter mit den Böhsen Onkelz! Zumindest, solange ich auf der Bühne stehen kann.

Stephan: Es geht um die Möglichkeit der Freiheit und ihre Definition. Frei von Drogen, Ängsten, Zwängen der Gesellschaft? Dafür muss man etwas tun, das ist tägliche, nein, lebenslange Arbeit. Auch wenn es eine grenzenlose Freiheit wohl für keinen, den ich kenne, geben wird, mich selbst eingeschlossen. Vielleicht im nächsten Leben. (lacht)

Das komplette Interview mit Böhse Onkelz lest ihr nur in der Oktober-Ausgabe des METAL HAMMER! Das Heft kann einzeln und innerhalb von Deutschland für 6,90 Euro (inkl. Porto) per Post bestellt werden. Einfach eine Mail mit dem Betreff „Einzelheft Metal Hammer 10/16“ und eurer Adresse an einzelheft@metal-hammer.de schicken.

teilen
twittern
mailen
teilen
Mötley Crüe + Kiss-CDs geschenkt + 12 Ausgaben METAL HAMMER zum Sparpreis

Im METAL HAMMER-1-Jahres-Abo spart ihr ordentlich und werdet auch noch reich beschenkt! Eure Prämie könnt ihr selbst auswählen, zum Beispiel das CD-Bundle bestehend aus Mötley Crüe THE DIRT SOUNDTRACK (erscheint am 22.03.) und Kiss KISSWORLD – THE BEST OF KISS (erscheint am 29.03.) oder das CD-Bundle bestehend aus Eluveitie ATEGNATOS (erscheint am 05.04.) und Subway To Sallys limitierter Edition zu HEY (erscheint am 08.03.19). Ausschließlich mit einem METAL HAMMER-Jahresabo, solange der Vorrat reicht! Eure Vorteile: 1 Jahr jedes Heft vor Kiosk frei Haus 12 Ausgaben, 1 Heft gratis (bei Bankeinzug)! 1 Jahr DAS ARCHIV – Rewind: Zugang zu den Online-Archiven von METAL HAMMER,…
Weiterlesen
Zur Startseite