Zakk Wylde bei Pantera-Reunion dabei

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Vor einigen Tagen berichtete METAL HAMMER noch von der Pantera-Reunion. Phil Anselmo und Rex Brown gehen zusammen mit Ozzy Osbourne/Black Label Society-Gitarrist Zakk Wylde und Anthrax-Schlagzeuger Charlie Benante auf Tour. Der Anlass: Die Musik von Pantera. Die Reaktionen von Fans und anderen Musikern waren gemischt, aber Wylde ist sehr stolz darauf, in die Fußstapfen des verstorbenen Gitarristen Dimebag Darrell treten zu dürfen.

Im Gespräch mit einem Promoter aus Los Angeles sagte Wylde: „Als Vinnie noch lebte und die Jungs darüber sprachen, habe ich ihnen immer gesagt: ‚Natürlich würde ich es tun. Ich werde Dime ehren.‘ Es wäre so, als ob Noel Redding und Mitch Mitchell Eric Clapton fragen würden, ob er Jimi Hendrix die Ehre erweisen würde. Eric spielt Jimis Sachen, singt Jimis Songs und sie gehen als ‚Jimi Hendrix Feier‘ raus. Wir machen den ‚Dimebash‘, es ist eine Feier von Dimes Größe. Eine Pantera-Feier!“

Wylde ist sich der Aufgabe bewusst

Der Gitarrist bestätigt jedoch, dass er weiß, dass es sich um eine Hommage handelt. „Offensichtlich ist es nicht Pantera. Pantera sind diese vier Jungs – Phil, Rex, Dime und Vinnie. Aber es ist genau wie bei Zeppelin, als Jason Bonham spielte, es war phänomenal. Ich habe zu Jason gesagt: ‚Alter, du hast es voll drauf, Mann‘. Es ist einfach eine tolle Sache, sie wieder diese Musik spielen zu hören.“

Später fügte der 55-Jährige hinzu, dass er sich „mehr als geehrt“ fühle, bei der Reunion dabei zu sein. Wann die Gruppe im Jahr 2023 auf Tournee gehen wird, ist noch nicht bekannt.


Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Einmal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.

 

teilen
twittern
mailen
teilen
Neuer Fear Factory-Sänger: Identität wird im Februar 2023 enthüllt

Vermutlich seid auch ihr das Thema bereits leid. Aber Fear Factory-Boss Dino Cazares hat diesmal versprochen, dass die Identität des nächsten Frontmanns der Band im Februar 2023 enthüllt wird. Endlich. Ruhe vor dem Sturm Ein paar Monate müssen wir uns zwar noch gedulden, doch während seines Auftritts bei der aktuellen Episode der "Jasta Show" von Hatebreed-Frontmann Jamey Jasta verriet Cazares, dass noch vor der anstehenden Nordarmerika-Tournee neue Musik von Fear Factory erscheinen wird – und somit klar sein wird, wer ab jetzt das Mikrofon hält. „Ende Februar findet die erste Show statt, also werden wir kurz davor die Single veröffentlichen und…
Weiterlesen
Zur Startseite