Toggle menu

Metal Hammer

Search
Videos

Arte zeigt Wacken-Filme und Metallica-Clip

von
teilen
twittern
mailen
teilen

In der Glotze läuft mal wieder nichts? Ihr habt keinen Grund mehr das „Dschungelcamp“ zu schauen? (Leila Lowfire ist raus – Anm.d.R.) Und bei Netflix und Co. habt ihr euch schon alles halbwegs Ansehbare reingezogen? Dann versorgt euch Arte.tv mit einer ordentlichen Ladung metallischer Inhalte. Inhaltlich setzt es zwei Mal Wacken sowie einmal Metallica.

Den ersten Streifen, den wir euch ans Herz legen, heißt: ‘Wacken – der Film: Louder Than Hell’. Arte.tv schreibt über den knapp 90 Minuten langen Film: „Ein Festivalfilm, wie es ihn noch nicht gegeben hat über ein Festival, das es so sonst nirgendwo gibt. Ein Erlebnis für alle Sinne, das den Zuschauer mit gewaltigen Aufnahmen und bombastischem Ton mitten ins Geschehen holt. Nicht nur für Musikfans und die Metal-Community ein Muss!“

Des Weiteren hat Arte aktuell einen Wacken-Zusammenschnitt aus dem Jahr 2016 im Angebot. In den 60 Minuten seht ihr, wie Blind Guardian, Parkway Drive und Ministry performen. Auf Arte.tv heißt es hierzu:

„Laut, dreckig, einzigartig: Metal-Fans aus aller Welt feiern jedes Jahr drei Tage lang ein ganz besonderes Festival das Wacken Open Air. Die einmalige Stimmung und der außergewöhnliche Charme dieser Veranstaltung rund um das kleine Dorf in Schleswig-Holstein faszinieren längst nicht mehr nur die eingefleischten Fans. Wacken ist mittlerweile Kult und zieht Menschen von überall her an – weit über die Genregrenzen hinaus.

Ab in den Couchpit!

Auch im 27. Jahr geht das Wacken Open Air mit einer eindrucksvollen Palette von internationalen Stars an den Start. ARTE war vor Ort und zeigt diesmal einen musikalischen Querschnitt mit Highlights von verschiedenen Bühnen: Eine Stunde Vollgas mit Blind Guardian, Parkway Drive und Ministry. Die drei Bands sind Klassiker und absolute Könner ihres jeweiligen Genres (Power/Speed Metal, Metalcore, Industrial) und werden von den Fans vor Ort derbe abgefeiert. Ab in den Moshpit!“

Bleibt noch das kurze und knackige Format ‘(Fast) die ganze Wahrheit’. Hierbei haben sich die Macher vorgenommen, innerhalb von drei Minuten „alles über einen Star aus der Welt des Films, der Musik, Literatur oder Mode“ zu erklären. In der vorliegenden Folge ist nun die größte Metal-Band des Planeten dran: Metallica.

hardwired… to self-destruct jetzt bei amazon ordern!

teilen
twittern
mailen
teilen
Metallica, Foo Fighters, Brad Pitt und Miley Cyrus beim Chris Cornell-Tribute-Konzert

Am 16. Januar fand im Forum, Los Angeles, ein Tributkonzert zu Ehren der verstorbenen Soundgarden-Sängers Chris Cornell statt. Bei dem fünfstündigen Event, das unter dem Titel "I Am The Highway: A Tribute To Chris Cornell" abgehalten wurde, spielten jede Menge Metal-, Rock- und sogar Pop-Größen auf. So fanden sich neben Josh Homme (Queens Of The Stone Age), Tim McIlrath (Rise Against), Taylor Momsen (The Pretty Reckless), Perry Farrell (Jane's Addiction), The Melvins, Black Sabbaths Geezer Butler, Ryan Adams und Mitgliedern von Soundgarden, Audioslave und Temple Of The Dog auch Miley Cyrus, Brandi Carlile, Adam Levine, Country-Musiker Chris Stapleton sowie Ziggy…
Weiterlesen
Zur Startseite