Toggle menu

Metal Hammer

Search

Cristina Scabbia (Lacuna Coil) auf der Couch, Ensiferum als Philosofa

von
teilen
teilen
twittern
teilen
mailen

Couch mit Cristina Scabbia (Lacuna Coil):

Was war der skurrilste Job, den du jemals ausgeübt hast?

Am Anfang unserer Karriere mussten wir alle möglichen Jobs annehmen, um uns über Wasser zu halten. Ich arbeitete während der Weihnachtszeit beim „Pony-Express“ und musste schwere Geschenkpakete herumtragen.

Philosofa mit Sami Hinkka (Ensiferum):

Die Angst ist nicht dein Feind. Sie ist nur ein Kompass, der dir zeigt, wo du noch wachsen musst.

(Steve Pavlina)

Ein weiser Spruch, dem ich absolut zustimme. Angst ist meiner Meinung nach so etwas wie ein natürliches Warnsystem, das dir zeigt, dass du an diesem Ort noch nichts zu suchen hast.

Hautnah mit Josh Todd (Buckcherry):

Hast du jemals eines deiner Tattoos bereut?

Ich denke, jeder Mensch, der großflächig tätowiert ist, hat ein paar Tattoos überstechen lassen. Ich habe drei unter anderen Motiven verborgen. Bei mir hat das glücklicherweise gut geklappt, das muss nicht immer so sein. Aber generell bereue ich natürlich nicht, tätowiert zu sein.

Neben diesen Rubriken findet ihr in unserer Oktober-Ausgabe außerdem noch unsere neuen Rubriken „Neues aus Trveheim“ und „Buntwäsche“, in denen wir euch diverse Geheimtipps der entsprechenden Sub-Genres vorstellen. Schaut mal rein!

Noch mehr Informationen zum und Auszüge aus unserem Oktober-Heft findet ihr rechts.

Das Heft kann einzeln und innerhalb von Deutschland für 4,90 Euro (inkl. Porto) per Post bestellt werden. Einfach eine Mail mit dem Betreff „Einzelheft Metal Hammer 10/11“ an einzelheft@metal-hammer.de schicken.

Generell können natürlich alle Hefte auch einzeln nachbestellt werden – alle Infos dazu findet ihr unter www.metal-hammer.de/einzelheft.

Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Ein Mal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden + damit euch auch sicher nichts entgeht.

Weitere Highlights

teilen
teilen
twittern
teilen
mailen
Auf der METAL HAMMER-Couch mit: Parkway Drive-Gitarrist Jeff Ling
von

Mit PARKWAY DRIVE hat JEFF LING ein Level erreicht, das jede Vorstellung sprengt. Verdient hätten sie das nicht, sinniert der Songwriter und Gitarrist aus dem südostaustralischen Ort Byron Bay auf unserer Couch. Wann hast du entschieden, dass du Musiker werden willst – und warum? Als unser Album KILLING WITH A SMILE (2005) so viel Aufmerksamkeit bekam. Auf der Tour dazu haben wir zum ersten Mal nach drei Jahren auf der Straße Geld verdient. Wolltest du schon mal deine Musik an den Nagel hängen und einen „richtigen“ Job ergreifen? Jeder in Parkway Drive denkt realistisch. Wir verdienen den Status nicht, den…
Weiterlesen
Zur Startseite