Toggle menu

Metal Hammer

Search
Exklusives Metallica-Album nur in METAL HAMMER 08/2021

Die Metal-Alben der Woche vom 03.09. mit Iron Maiden, Auri, Carnifex u.a.

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Iron Maiden

Viele der Songs präsentieren sich oft gemäßigter, teilweise progressiv, was aber nicht die inhaltliche Dichte beeinträchtigt. Leicht verwirrend klingen die ab und zu eingesetzten Keyboard-Flächen, die den Songs einen minimalen Soundtrack-Charakter verleihen. Es bedarf vieler Hördurchgänge… (hier weiterlesen) Eine SENJUTSU-Verlosung und vier Reviews findet ihr hier!

🛒  SENJUTSU bei Amazon

Auri

Wer den Band-betitelten Erstling mochte, wird II – THOSE WE DON’T SPEAK OF lieben. Dieselbe entrückte Atmosphäre, dieselben ruhig mäandernden, folkig-orchestralen Songs, zu denen sich bestens Eskapismus betreiben lässt. (Hier weiterlesen)

🛒  II – THOSE WE DON’T SPEAK OF bei Amazon

Carnifex

Jede Menge Atmosphäre (die interessanterweise nicht nur negativ wirkt, sondern auch ein wenig Hoffnung versprüht – aber das kann auch Einbildung sein), akzentuiert eingesetzte Blastbeats, tonnenschwer rollende Groove-Parts und die oft dämonisch gedoppelten, aber trotzdem größtenteils verständlichen Vokills von Shouter Scott Lewis machen Songs wie ‘Seven Souls’ oder ‘Countess Of Perpetual Torment’ zu todesmetallischen Goremet-Happen. (Hier weiterlesen)

🛒  GRAVESIDE CONFESSIONS bei Amazon

Diese und noch viele weitere aktuelle relevante Reviews findet ihr hier und in der METAL HAMMER-Septemberausgabe.

***

Ladet euch die aktuelle Ausgabe ganz einfach als PDF herunter: www.metal-hammer.de/epaper

Bestell dir jetzt und nur für kurze Zeit 3 Hefte zum Sonderpreis im Spezial-Abo für nur 9,95 € direkt nach Hause: www.metal-hammer.de/spezialabo

Du willst METAL HAMMER lesen, aber kein Abo abschließen? Kein Problem! Die aktuelle Ausgabe portofrei nach Hause bestellen: www.metal-hammer.de/heftbestellung

***

teilen
twittern
mailen
teilen
Judas Priest: Glenn Tipton trotz Erkrankung wieder am Songwriten

In einem aktuellen Interview der Radio-Show „The Five Count” spricht Judas Priest-Gitarrist Richie Faulkner über die Fortschritte der Songwritingsessions für ihr Nachfolgealbum von FIREPOWER (2018). „Es war natürlich eine Herausforderung, da wir in den letzten 18 Monaten wegen der Pandemie von allen getrennt waren“, beginnt er. „Wir hatten schon lange einige Ideen, aber waren nicht dazu in der Lage, uns zusammenzusetzen und diese im Studio festzuhalten. Wir haben also eine Sammlung von Songs, an denen wir noch ein bisschen arbeiten müssen. (…) Wir haben eine Menge Material, das wir einfach nur aufnehmen wollen. Wir hoffen, dass wir das bald hinbekommen.…
Weiterlesen
Zur Startseite

3 Monate METAL HAMMER nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €