Toggle menu

Metal Hammer

Search

Die Metal-Alben der Woche vom 10.8. mit Primal Fear, Sinsaenum, Van Canto u.a.

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Dropout Kings

Eigener Aussage zufolge wollen Dropout Kings den New Metal zurückbringen. Ob sie das hinbekommen haben, könnt ihr hier nachlesen.

jetzt bei Amazon.de kaufen

Mad Max

Eine Gruppe, die mit diesem Album nun (in Originalbesetzung minus Bassist Roland Bergmann) über dreieinhalb Dekaden Band-Karriere feiert. Wie konkurrenzfähig der hochmelodische Hard Rock ist, lest ihr hier.

jetzt bei Amazon.de kaufen

Massive Wagons

Schon der Vorgänger WELCOME TO THE WORLD ließ mehr als aufhorchen, und das vierte Album der Band aus dem englischen Kaff Carnforth könnte sie – in einer gerechten Rock-Welt – an die Speerspitze einer neuen Inselbewegung katapultieren. Warum das so ist, könnt ihr hier nachlesen.

jetzt bei Amazon.de kaufen

Primal Fear

Das Riffing ist der Hammer, bedient sich des Öfteren bei der härteren Thrash-Gangart und treibt einem die Schweißperlen auf die Nackenmuskulatur: imperativer Headbang-Zwang! Warum Matthias Weckmann für APOCALYPSE die Höchstnote zückte, lest ihr hier. Dieses Review sowie das Interview mit Primal Fear findet ihr in der METAL HAMMER Septemberausgabe. (Ab 22.8.2018 am Kiosk und günstiger im Abo)

jetzt bei Amazon.de kaufen

Sinsaenum

Spätestens mit der letztjährigen ASHES-EP zeichnete sich ab, dass Sinsaenum kein Gag sind, sondern ein durchaus ernst gemeintes Ausleben extremmetallischer Vorlieben von Musikern, die mit Ausnahme von Loudblast und Mayhem zuvor durch eher Genre-fremde Combos bekannt geworden sind. Welche Fortschritte zum Debüt hörbar sind, könnt ihr hier nachlesen.

jetzt bei Amazon.de kaufen

The Spirit

Das im Oktober letzten Jahres veröffentlichte Debüt SOUNDS FROM THE VORTEX, damals auf schmale 500 Stück limitiert, findet nun durch die Branchengröße Nuclear Blast eine Neuveröffentlichung. Warum das gerechtfertigt ist, lest ihr hier.

jetzt bei Amazon.de kaufen

Van Canto

Was live noch immer für Unterhaltung sorgt, kann sich auf Albumlänge schon mal ziehen. Doch auf TRUST IN RUST gelingt ihnen das besser als zuletzt. Warum, könnt ihr hier nachlesen.

jetzt bei Amazon.de kaufen

 

Diese und noch viele weitere aktuelle relevante Reviews findet ihr hier sowie in der aktuellen METAL HAMMER-Augustausgabe.

teilen
twittern
mailen
teilen
Die Metal-Alben der Woche vom 11.01. mit Soilwork u.a.

Das Album des Monats aus METAL HAMMER 02/19: Auf VERKLIGHETEN von Soilwork finden einnehmende Melodien und finsteren Schwedentod perfekt zusammen. In der am 16.01.2019 erscheinenden METAL HAMMER-Februarausgabe findet ihr ein ausführliches Interview mit Sänger Björn "Speed" Strid über  VERKLIGHETEN sowie die Rolle von The Night Flight Orchestra, Fluchtversuche, Heimatverbundenheit und Rückbesinnung! https://www.metal-hammer.de/reviews/soilwork-verkligheten/ Ferndal Zeitloser Black Metal, der nicht durch Originalität sticht, sondern mit seiner Andersartigkeit überzeugt. Wie Ferndal das anstellen, könnt ihr hier nachlesen. https://www.youtube.com/watch?v=243miS607FA Lost In Grey Lost In Grey aus Finnland intonieren ihren epischen Symphonic Metal auch auf dem zweiten Album THE WASTE LAND mit gleich zwei Sängerinnen…
Weiterlesen
Zur Startseite