Exklusive Judas Priest Vinyl mit dem Metal Hammer 03/24

Die Metal-Alben der Woche vom 18.02. mit Annihilator, Star One, Nightrage u.a.

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Annihilator

Jeff Waters hat mit Drummer Dave Lombardo und Frontmann Stu Block (Into Eternity) zwei echte Trümpfe im kanadischen Ärmel, die dem Material, das ansonsten dieselben Tonspuren (von unter anderem Jeff Loomis, Alexi Laiho, Jesper Strömblad, Anders Björler, Corey Beaulieu) aus dem Jahr 2007 aufweist, neue Akzente entlocken. (Hier weiterlesen)

Youtube Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Youtube
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

🛒  METAL II bei Amazon

Star One

Wohl auch als Gegen­reaktion auf das überbordende Ayreon-Werk TRANSITUS (2020) geht Arjen Lucassen bei REVEL IN TIME Song-dienlicher und Riff-orientierter vor. Jede der elf Nummern steht (trotz übergreifendem Zeit­reisefilmthema) für sich; und obwohl gewohnt detailverliebt, exzentrisch, Synthie- und chorgeschwängert, bestimmen heavy Gitarren und greifbare Song-Strukturen das Album. (Hier weiterlesen)

Youtube Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Youtube
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

🛒  REVEL IN TIME bei Amazon

Nightrage

Songs wie der einleitende Titel-Track, der melodisch riffende Tempomacher ‘Dance Of Cerberus’ oder ‘Falsifying Life’ wecken Assoziationen mit Arch Enemy, während ‘Swallow Me’ oder ‘9th Circle Of Hell’ auch von mittleren bis späten In Flames stammen könnten. (Hier weiterlesen)

Youtube Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Youtube
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

🛒  ABYSS RISING bei Amazon

Spotify Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Spotify
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Diese und noch viele weitere aktuelle relevante Reviews findet ihr hier und in der METAL HAMMER-Märzausgabe.

***

Ladet euch die aktuelle Ausgabe ganz einfach als PDF herunter: www.metal-hammer.de/epaper

Bestell dir jetzt und nur für kurze Zeit 3 Hefte zum Sonderpreis im Spezial-Abo für nur 9,95 € direkt nach Hause: www.metal-hammer.de/spezialabo

Du willst METAL HAMMER lesen, aber kein Abo abschließen? Kein Problem! Die aktuelle Ausgabe portofrei nach Hause bestellen: www.metal-hammer.de/heftbestellung

***

teilen
twittern
mailen
teilen
Die Metal-Alben der Woche vom 23.02. mit Amaranthe, Job For A Cowboy, Ace Frehley u.a.

Amaranthe Auch die eigenen Songs wie ‘Insatiable’ sind von deutlichem Neunziger-Vibe geprägt, der sicher auch auf Mainstreampartys für die richtige Stimmung sorgen würde – wenn nicht die Breakdowns und der Schreigesang dabei herausfallen würden. (Hier weiterlesen) Job For A Cowboy Job For A Cowboy knüpfen mit MOON HEALER nahtlos an den starken Vorgänger an und erzählen die Geschichte des SUN EATER-Protagonisten weiter. (Hier weiterlesen) Ace Frehley Verspielte Licks, ein irre eingängiges Riff und Aces ikonisch unperfekte, aber immer passende Gesang­s­­stimme lassen den Kopf wie in Schwere­losigkeit wippen. (Hier weiterlesen) Diese und noch viele weitere aktuelle relevante Reviews findet ihr hier…
Weiterlesen
Zur Startseite