Toggle menu

Metal Hammer

Search

Die Metal-Alben der Woche vom 19.06. mit Lamb Of God, Beyond The Black, Eisregen u.a.

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Lamb Of God

Irgendwie kranken die Songs des Quintetts daran, woran sie schon des Öfteren gekrankt haben: der durchweg hohen Intensität. Warum LAMB OF GOD dennoch 4,5 Punkte bekommt, lest ihr hier.

Weitere brandneue Lyrikvideos von Lamb Of God findet ihr hier.

🛒  LAMB OF GOD bei Amazon

Eisregen

Michael „Blutkehle“ Roth und Schlagzeuger Ronny „Yantit“ Fimmel (im Studio wiedermals ergänzt durch Produzent und Multi­instrumentalist Markus Stock) wildern einmal quer durch ihr musikalisches Schaffen aus zweieinhalb Jahrzehnten. Das komplette LEBLOS-Review findet ihr hier.

🛒  LEBLOS bei Amazon

Protest The Hero

PALIMPSEST wird von vielen schönen Spielereien geschmückt, doch dabei wird es an keiner Stelle zu verkopft, so dass die Platte längst nicht nur etwas für Technik-Nerds ist (hier weiterlesen).

🛒  PALIMPSEST bei Amazon

Streitfall: Beyond The Black

Das neue Beyond The Black-Album HORIZONS spaltet die Gemüter. Lisa Gratzke ist über die musikalischen Veränderungen bei der Band positiv gestimmt. „Vielmehr gilt es zu honorieren, wenn Bands im Dunstkreis des Symphonic Metal ihre eigenen Stärken abrufen, statt um jeden Preis die ,Großen‘ nachzuahmen.“ Sebastian Kessler hingegen prophezeit, dass „Beyond The Black, die in der Szene ohnehin schon immer einen schweren Stand hatten, dürften sich damit komplett aus dem metallischen Spektrum schießen.“

Diese und noch viele weitere aktuelle relevante Reviews findet ihr hier und in der METAL HAMMER-Juliausgabe.

***

Ladet euch die aktuelle Ausgabe ganz einfach als PDF herunter: www.metal-hammer.de/epaper

Bestell dir jetzt und nur für kurze Zeit 3 Hefte zum Sonderpreis im Spezial-Abo für nur 9,95 € direkt nach Hause: www.metal-hammer.de/spezialabo

Du willst METAL HAMMER lesen, aber kein Abo abschließen? Kein Problem! Die aktuelle Ausgabe portofrei nach Hause bestellen: www.metal-hammer.de/heftbestellung

***

teilen
twittern
mailen
teilen
Die Metal-Alben der Woche vom 29.10. mit Whitechapel, Mastodon, Running Wild u.a.

Whitechapel Musikalisch zeigt KIN die US-Band noch variabler als zuvor – neben den unverkennbar harten Death Metal-Wurzeln und -Growls der Band gibt es erneut Klargesang zu hören, der die Band fast in Alternative-Gefilde führt, nur um dann mit brutalen Blasts gegenzusteuern oder in ‘A Bloodsoaked Symphony’ hart durchs Midtempo zu schleifen. (Hier weiterlesen) Mastodon HUSHED AND GRIM: Kommentare der METAL HAMMER-Redaktion Als Doppelalbum mit quasikonzeptuellem Subtext (der Tod von Manager Nick John) fällt HUSHED AND GRIM naturgemäß komplex und kontemplativ aus. Dramaturgisch durchdacht und mit allerhand auflockernden stilistischen Querschlägern tappt die Band aus Atlanta trotz viel schwerem Gefühlsballast nicht in…
Weiterlesen
Zur Startseite

3 Monate METAL HAMMER nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €