Exklusive Judas Priest Vinyl mit dem Metal Hammer 03/24

Die Metal-Alben der Woche vom 19.06. mit Lamb Of God, Beyond The Black, Eisregen u.a.

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Lamb Of God

Irgendwie kranken die Songs des Quintetts daran, woran sie schon des Öfteren gekrankt haben: der durchweg hohen Intensität. Warum LAMB OF GOD dennoch 4,5 Punkte bekommt, lest ihr hier.

Youtube Placeholder

An dieser Stelle findest du Inhalte aus Youtube
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Weitere brandneue Lyrikvideos von Lamb Of God findet ihr hier.

🛒  LAMB OF GOD bei Amazon

Eisregen

Michael „Blutkehle“ Roth und Schlagzeuger Ronny „Yantit“ Fimmel (im Studio wiedermals ergänzt durch Produzent und Multi­instrumentalist Markus Stock) wildern einmal quer durch ihr musikalisches Schaffen aus zweieinhalb Jahrzehnten. Das komplette LEBLOS-Review findet ihr hier.

Youtube Placeholder

An dieser Stelle findest du Inhalte aus Youtube
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

🛒  LEBLOS bei Amazon

Protest The Hero

PALIMPSEST wird von vielen schönen Spielereien geschmückt, doch dabei wird es an keiner Stelle zu verkopft, so dass die Platte längst nicht nur etwas für Technik-Nerds ist (hier weiterlesen).

Youtube Placeholder

An dieser Stelle findest du Inhalte aus Youtube
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

🛒  PALIMPSEST bei Amazon

Streitfall: Beyond The Black

Das neue Beyond The Black-Album HORIZONS spaltet die Gemüter. Lisa Gratzke ist über die musikalischen Veränderungen bei der Band positiv gestimmt. „Vielmehr gilt es zu honorieren, wenn Bands im Dunstkreis des Symphonic Metal ihre eigenen Stärken abrufen, statt um jeden Preis die ,Großen‘ nachzuahmen.“ Sebastian Kessler hingegen prophezeit, dass „Beyond The Black, die in der Szene ohnehin schon immer einen schweren Stand hatten, dürften sich damit komplett aus dem metallischen Spektrum schießen.“

Diese und noch viele weitere aktuelle relevante Reviews findet ihr hier und in der METAL HAMMER-Juliausgabe.

***

Ladet euch die aktuelle Ausgabe ganz einfach als PDF herunter: www.metal-hammer.de/epaper

Bestell dir jetzt und nur für kurze Zeit 3 Hefte zum Sonderpreis im Spezial-Abo für nur 9,95 € direkt nach Hause: www.metal-hammer.de/spezialabo

Du willst METAL HAMMER lesen, aber kein Abo abschließen? Kein Problem! Die aktuelle Ausgabe portofrei nach Hause bestellen: www.metal-hammer.de/heftbestellung

***

teilen
twittern
mailen
teilen
Die Metal-Alben der Woche vom 09.02. mit Infected Rain, The Pineapple Thief u.a.

  Infected Rain Die Verkomplizierungen, welche Veröffentlichungen der Band in der Vergangenheit häufig hinken ließen, sind Geschichte. ­TIME klingt frischer, die Lieder drehen und wenden sich weniger um sich selbst, sondern sind darum ­konzipiert, einfach gute Songs zu sein. (Hier weiterlesen) The Pineapple Thief Ihr urbritisches melancho­lisches Melodieverständnis und damit ihre in diesem Segment doch seltene Pop-Sensibilität sowie die progressive Nähe zu Marillion, aber natürlich auch Steve Wilson oder Riverside, haben sich The Pineapple Thief bewahrt. (Hier weiterlesen) Chapel Of Disease ECHOES OF LIGHT Kommentare der METAL HAMMER-Redaktion zum Album des Monats Februar 2024 Kölns momentan heißeste Band legt noch…
Weiterlesen
Zur Startseite