Die Metal-Alben der Woche vom 20.01. mit Katatonia, Atrocity, Imperium Dekadenz u.a.

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Atrocity

Die symphonische Einleitung in ‘Desecration Of God’ markiert die sprichwörtliche Ruhe vor dem Sturm, anschließend hämmert OKKULT III nahezu pausenlos auf die Zwölf. Und zwar mit reichlich (Neo-)Thrash-Schub, der – neben vergleichsweise reduzierter Synthetik und Krulls waffenscheinpflichtiger Produktion – maßgeblich dazu beiträgt, dass… (Hier weiterlesen)

🛒  OKKULT III bei Amazon

Imperium Dekadenz

Die kurzen, instrumentalen Zwischen­spiele der Vorgängerplatten fehlen zwar auf dem neuen Album, dafür jedoch bewegen sich die Songs wie gewohnt zumeist zwischen sechs und acht Minuten Spielzeit. Musikalisch steht natürlich erneut der atmo­sphärische Black Metal mit einer großen Prise Melancholie im Mittel­punkt des Geschehens. (Hier weiterlesen)

🛒  INTO SORROW EVERMORE bei Amazon

Streitfall: Katatonia

Wie gut oder schlecht ist SKY VOID OF STARS? Björn Springorum ist sich sicher, dass „es einfach Katatonia“ ist, „in aller klagender, elegischer, abgekämpfter Glorie. Neu ist eine fiebrige Dringlichkeit. […] SKY VOID OF STARS ist wie Nachhausekommen, die Rückkehr in dieses Haus voller Erinnerungen, wohlig warm und tröstend in seiner Dunkelheit, Trauer tragend, reinigend.“ Florian Blumann hingegen hört „ermüdende Einschlafmusik, mit der man sich ungemütlich zu Bett begeben kann.“

Diese und noch viele weitere aktuelle relevante Reviews findet ihr hier sowie in der METAL HAMMER-Februarausgabe.

***

Ladet euch die aktuelle Ausgabe ganz einfach als PDF herunter: www.metal-hammer.de/epaper

Bestell dir jetzt und nur für kurze Zeit 3 Hefte zum Sonderpreis im Spezial-Abo für nur 9,95 € direkt nach Hause: www.metal-hammer.de/spezialabo

Du willst METAL HAMMER lesen, aber kein Abo abschließen? Kein Problem! Die aktuelle Ausgabe portofrei nach Hause bestellen: www.metal-hammer.de/heftbestellung

***
Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Einmal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.

teilen
twittern
mailen
teilen
METAL HAMMER präsentiert: Katatonia + Sólstafir

Seit 30 Jahren schwelgen sie bereits in Melancholie. 1991 in Stockholm von Sänger Jonas Renkse und Gitarrist Anders Nyström gegründet, vereinen Katatonis sowohl diee Metal-Welt als auch die Progressive Rock-Szene unter ihrer Anhängerschaft. Neben Bassist Niklas Sandin und Schlagzeuger Daniel Moilanen ist der neueste Zugang Gitarrist Roger Öjersson, der erstmals auf dem aktuellen Album CITY BURIALS als vollwertiges Band-Mitglied zu hören ist. Denn als Öjersson 2016 als zweiter Gitarrist zu Katatonia stößt, ist THE FALL OF HEARTS bereits fertig aufgenommen. Doch im selben Jahr erschütterte eine Horror­nachricht alle Fans von Katatonia. Die Band sagte ihren angekündigten Headlinergig beim Dark Easter…
Weiterlesen
Zur Startseite