Dream Theater-Mitbegründer Mike Portnoy wird heute 55 Jahre alt

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Mike Portnoy, der heute 55 Lebensjahre zählt, erlangte vornehmlich als Gründungsmitglied und Schlagzeuger der Prog Metal-Giganten Dream Theater Rang und Namen innerhalb der Metal-Musikszene. Nach seinem Ausstieg im Jahr 2010 widmete er sich unterschiedlichsten Projekten und kann inzwischen behaupten, mit einer Reihe namhafter Musikschaffender Bühne und Studio geteilt zu haben.

Aufstieg mit Dream Theater

Werfen wir einen kurzen Rückblick auf die bisherige Erfolgsgeschichte von Dream Theater. Die Band, die 1985 als „Majesty“ von Portnoy, John Petrucci und John Myung gegründet wurde, manövrierte sich bereits mit ihrer zweiten Platte, IMAGES AND WORDS (1992), in die deutschen und US-amerikanischen Album-Charts und erhielt auf rasantem Weg Goldstatus. Der Erfolg des Album-Krachers ‘Pull Me Under’ in Verbindung mit unermüdlichen Tourneen durch die USA und Japan führten dazu, dass die Platte in dem ostasiatischen Staat sogar mit Platin zertifiziert wurde. 1993 folgte eine Europatournee, bei der die Londoner Show aufgezeichnet und als erstes Live-Album der Band produziert und vertrieben wurde.

🛒  IMAGES AND WORDS bei Amazon bestellen

Bereits zu jenem Zeitpunkt ergaben sich mehrfache Band-interne Besetzungswechsel, so auch kurz nach dem großen Durchbruch. Das Originaltrio hingegen blieb über all die Jahre standhaft.

Mit Mike Portnoy am Schlagzeug veröffentlichten Dream Theater eine Reihe grandioser Alben. Diese werden heute neben Fates Warnings PERFECT SYMMETRY (1989), Queensrÿches EMPIRE (1990) und Opeths DELIVERANCE (2002) als Kultscheiben des Progressive-Genres gefeiert. Dazu gehören: AWAKE (1994), FALLING INTO INFINITY (1997), METROPOLIS PT. 2: SCENES FROM A MEMORY (1999), TRAIN OF THOUGHT (2003) und OCTAVARIUM (2005). Mit BLACK CLOUDS & SILVER LININGS (2009) handelt es sich um die letzte gemeinsame Produktion von Dream Theater und Mike Portnoy, der kurz nach der Veröffentlichung die Band verließ.

Der flatterhafte Portnoy

Im Jahr 2010, nachdem Avenged Sevenfold-Drummer James Owen „The Rev“ Sullivan tragischerweise verstorben war, unterstützte Mike Portnoy Matt Shadows und Co. bei deren neuer Platte NIGHTMARE, die dem toten Band-Kollegen zur Widmung galt. NIGHTMARE versteht sich unterdessen als erfolgreichstes Album von Avenged Sevenfold überhaupt.

Des Weiteren kreuzten sich Mike Portnoys Wege mit Musikern wie Neal Morse, mit dem er diverse Platten produzierte, Bands wie The Winery Dogs, Transatlantic, Sons Of Apollo und Flying Colors. Bis heute ist der Trommler mal hier, mal da unterwegs, hinterlässt jedoch konstant eindrucksvolle Spuren. Wir bleiben gespannt auf weitere Projekte. In dem Sinne: Cheers und Happy Birthday, Mike Portnoy!

teilen
twittern
mailen
teilen
Meat Loaf: Zum ersten Todestag

Schon – oder erst – ein Jahr ist es her, dass die Nachricht von Meat Loafs Tod um die Welt ging. 74 Jahre alt wurde er. METAL HAMMER gedenkt dem Musiker, der für die Liebe (fast) alles getan hätte. Vielversprechende erste Schritte 27. September 1947. In Dallas erblickt Marvin Lee Aday das Licht der Welt. Obwohl schon seine Mutter musikalisch aktiv war, dachte zu diesem Zeitpunkt wohl niemand, dass der kleine Junge nur etwas über zwanzig Jahre später unter dem wenig vorteilhaften Hackbraten-Spitznamen berühmt werden sollte. Diesen hatte er im Übrigen im Kindesalter wegen seines Übergewichts erhalten. Nach ersten Schritten…
Weiterlesen
Zur Startseite