Full Force 2023: Alle Infos zum Festival

von
teilen
twittern
mailen
teilen

METAL HAMMER präsentiert: Full Force Festival

Datum

Das Full Force ist das größte Festival im Osten Deutschlands für die Fans von Metal, Hardcore, Metalcore, Punk & Stoner und findet vom 23. bis 25. Juni 2023 statt.

Veranstaltungsort

Mit Ferropolis fand das Festival 2017 sein neues Zuhause, zentral gelegen zwischen Berlin und Leipzig.

Adresse:

Ferropolisstraße 1
06773 Gräfenhainichen

Preise & Tickets

Tickets für das Full Force 2023 sind in der aktuellen Preisstufe ab 149,95 EUR erhältlich. Zusätzlich können weitere Add-Ons, wie Car Camping Tickets ab 34,95 EUR oder die beliebten Midgard- und Asgard-Zelte im Full Force Valley ab 399 EUR hinzugebucht werden.

 

Bands

Alle Acts in alphabetischer Reihenfolge. Neu bestätigte Bands sind fett markiert.

  • Annisokay
  • Attila
  • Author & Punisher
  • Avatar
  • Blind Channel
  • Bloodbath
  • Borders
  • Born Of Osiris
  • Caliban
  • Chelsea Grin
  • Decapitated
  • Dÿse
  • Electric Callboy (Headliner)
  • Employed To Serve
  • End
  • Gaerea
  • Gojira (Headliner)
  • Guilt Trip
  • H2O
  • The Halo Effect
  • Harm’s Way
  • Hatebreed
  • Heriot
  • Igorrr
  • Jinjer
  • Konvent
  • Kublai Khan TX
  • Lionheart
  • Loathe
  • Mantar
  • The Menzingers
  • Meshuggah (Co-Headliner)
  • Milking The Goatmachine
  • Mimi Barks
  • Motionless In White
  • Nova Twins
  • Novelists FR
  • Paledusk
  • Paleface
  • Papa Roach (Headliner)
  • Petrol Girls
  • Polaris
  • Rise Of The Northstar
  • Risk It!
  • Samurai Pizza Cats
  • The Scratch
  • Sleep Token
  • Slope
  • Soul Glo
  • Spirit Adrift
  • Spiritbox
  • SpiritWorld
  • Stand Atlantic
  • Stray From The Path
  • Svalbarduk
  • Terror
  • Touche Amore
  • Unity-TX
  • Vended
  • Vukovi
  • Wargasm (UK)
  • Ways Away
  • Weimar
  • While She Sleeps
  • ZSK
  • Zulu

Running Order

 

Weitere Informationen

 

Lagepläne

 

Wettervorhersage

 

Anfahrt

Aftermovie 2022

Weitere Highlights

teilen
twittern
mailen
teilen
Auf diese Festivals und Tourneen freuen wir uns 2023

Welche Tourneen beschert der Januar? Den Anfang machen die deutschen Metalcore-Könige Heaven Shall Burn, ihre Tour startet bereits Mitte des Monats. Dicht gefolgt von Katatonia und Sólstafir sowie Bullet For My Valentine. Im Februar geht es weiter mit Kataklysm und Soilwork. Wenige Tage später starten Beast In Black durch.  Den kürzesten Monat des Jahres schließen Kreator und Lamb Of God ab. Am selben Tag im März geht es los für Devin Townsend und Tarja. Weiter geht es dann mit Cannibal Corpse und Avatar. Knallvoller Frühling So gar nicht zur Jahreszeit passen das Dark Easter Metal Meeting in München und das…
Weiterlesen
Zur Startseite