Toggle menu

Metal Hammer

Search
Spezial-Abo

In Flames: Wertschau

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Die komplette Wertschau von In Flames findet ihr in der METAL HAMMER-Augustausgabe 2020, erhältlich am Kiosk oder indem ihr das Heft per Mail bestellt. Noch einfacher und günstiger geht’s im Abo!

***

Bleib du Zuhause, wir kommen zu dir! Keine METAL HAMMER-Ausgabe verpassen, aber nicht zum Kiosk müssen: 3 Hefte zum Sonderpreis im Spezial-Abo für nur 9,95 €: www.metal-hammer.de/spezialabo

Ladet euch die aktuelle Ausgabe ganz einfach als PDF herunter: www.metal-hammer.de/epaper

Du willst METAL HAMMER lesen, aber kein Abo abschließen? Kein Problem! Die aktuelle Ausgabe portofrei nach Hause bestellen: www.metal-hammer.de/heftbestellung

***

Doppelte Feierstunde: Vor 30 Jahren wurden In Flames, wenngleich in völlig anderer Besetzung, gegründet. Zehn Jahre später veröffentlichten sie ihr Überalbum CLAYMAN, zu dem in Kürze eine Jubiläumsedition erscheinen soll. Wir blicken auf die wichtigsten Alben der wandelbaren Melodic Death Metal-Schwergewichte.

Goldwert

COME CLARITY (2006)

Mit diesem Werk haben In Flames den Stil ihres zweiten Lebens (siehe REROUTE TO REMAIN) perfektioniert. Hochmelodisch und mit mehr als einem Fuß im Modern Metal US-amerikanischer Prägung umarmen sie zugleich ihre Vergangenheit. So stehen knallharte Brecher wie ‘Leeches’ oder ‘Scream’ neben dem melancholischen Titel-Song und in allen Farben strahlenden, erhebenden Hymnen wie ‘Crawl Through Knives’ (schon mal versucht, beim Refrain nicht die Arme in die Höhe zu reißen? Spoiler: Es geht nicht!). Was COME CLARITY perfekt macht, ist, dass beide Welten eine unaufl ösliche Einheit bilden – nicht neben-, sondern miteinander stehen. Und natürlich die absolute Hit-Dichte, der immer gelungene Wechsel zwischen Anders Fridéns Growls, Screams, Gesängen und ohrenbetäubendem Flüstern, die mal satt groovenden, mal zum Niederknien harmonischen Riffs sowie die glasklare Hochdruckproduktion. A SENSE OF PURPOSE (2008) setzt diesen Weg fort.

COME CLARITY bei Amazon

Liebenswert

REROUTE TO REMAIN (2002)

Der Umbruch! Die Band-Geschichte teilt sich ganz klar in ein Davor und ein Danach – und viele Fans glauben noch immer, sich für eine der beiden Phasen entscheiden zu müssen. Dabei darf man durchaus beide lieben. In Flames erkannten offenbar, dass sie den Göteborg-Sound perfektioniert hatten und sich weiterentwickeln mussten – wie sie es immer getan und bis heute nicht damit aufgehört haben. Auf REROUTE TO REMAIN stellt die Band den Death Metal ein Stück weit hinten an, legt dafür noch mehr Gewicht auf Melodie, Klargesang und moderne Klänge (im Sinne von dominantem Keyboard und Sound-Effekten).

Die Folge: Erhöhte Aufmerksamkeit in den USA und Hits (‘Cloud Connected’), Hits (‘Drifter’), Hits (‘Trigger’)! Ein schlechter Song? Fehlanzeige. Die klare, etwas unterkühlte Produktion ist so legendär wie die variable Gesangsleistung von Anders Fridén; der einzige marginale Kritikpunkt: Als Übergangsalbum wirkt REROUTE (mit 14 Songs bis heute das ausführlichste In Flames-Album) stellenweise noch nicht hundertprozentig konsequent. Der Nachfolger SOUNDTRACK TO YOUR ESCAPE (2004) treibt die Transformation bereits weiter und dreht sie dabei in eine düstere, psychotischere Richtung.

REROUTE TO REMAIN bei Amazon


teilen
twittern
mailen
teilen
Manowar: Die Diskografie im Überblick

*** Bleib du Zuhause, wir kommen zu dir! Keine METAL HAMMER-Ausgabe verpassen, aber nicht zum Kiosk müssen: 3 Hefte zum Sonderpreis im Spezial-Abo für nur 9,95 €: www.metal-hammer.de/spezialabo Ladet euch die aktuelle Ausgabe ganz einfach als PDF herunter: www.metal-hammer.de/epaper Du willst METAL HAMMER lesen, aber kein Abo abschließen? Kein Problem! Die aktuelle Ausgabe portofrei nach Hause bestellen: www.metal-hammer.de/heftbestellung *** Die Manowar-Diskografie BATTLE HYMNS (1982) Reiner True Metal? Mitnichten. Manowar präsentieren auf ihrem Debüt einen abwechslungsreichen Mix aus gitarrengetriebenem Hard Rock und NWOBHM. Mit seinem offenen Visier gehört BATTLE HYMNS zu einem der abwechslungsreichsten Alben der Band-Geschichte und beherbergt diverse Klassiker,…
Weiterlesen
Zur Startseite