Megadeth: Album-Arbeitstitel festgelegt

von
teilen
twittern
mailen
teilen

In einem Gespräch am Wochenende mit Rock ’n‘ Roll Fantasy Camp sprach Megadeth-Frontmann Dave Mustaine über den Nachfolger zum 2016er-Album DYSTOPIA. „Wir haben aktuell einen vorläufigen Albumtitel gefungen, und zwar THE SICK, THE DYING AND THE DEAD. Dieser könnte sich noch ändern, den wir haben noch ein paar andere Ideen. Und üblicherweise ändert sich während der Entstehungsphase der Albumtitel vier- oder fünfmal, bevor ich mich auf einen festlege.“

Im Dezember 2020 berichtete Bassist David Ellefson in Sirius XMs „Trunk Nation With Eddie Trunk“, dass Mustaine nach wie vor an seinen Gesangs- und Gitarrenspuren arbeitet. „Dirk (Verbeuren, Schlagzeug) und ich haben unseren Kram bereits im Mai/Juni fertiggestellt. Danach haben Dave und Kiki (Loureiro, Gitarre) ihre Gitarrenspuren hinzugefügt. Dann kam der Gesang hinzu, und so weiter“, so Ellefson. „Es geht alles seinen Gang.“

  Nach seinem sechsmonatigen Kampf gegen den Krebs hat Mustaine keinerlei Probleme, wie Ellefson bestätigte. „Inzwischen ist alles in Ordnung. Wir waren im Oktober 2019 auf der Megacruise, an der Dave nicht teilnehmen konnte. Seine Behandlungen waren zwar beendet, doch er musste sich noch ausruhen. Bei der Europatournee 2020 mit Five Finger Death Punch und Bad Wolves hingegen hatte er überhaupt keine Probleme mehr. Und bei jedem Konzert ging es ihm besser, klang seine Stimme stärker.“

Stark, stärker, Megadeth

Mustaine hatte sich bereits mehrfach zum neuen Album geäußert. So sprach er davon, dass es „eine der heftigsten Scheiben ist, die wir seit RUST IN PEACE gemacht haben. Ellefson hat während der Aufnahmen seiner Bassparts gesagt: ,Mann, mein Arm bringt mich um. Ich kann das nicht glauben.‘“ Außerdem stehe die neue Platte in einer Reihe mit COUNTDOWN TO EXTINCTION, RUST IN PEACE und eventuell auch PEACE SELLS sowie DYSTOPIA.

🛒  DYSTOPIA bei Amazon

Bereits 2019 hatten die frühen Sessions mit Co-Produzent Chris Rakestraw stattgefunden, der bereits bei DYSTOPIA mit Megadeth gearbeitet hatte. DYSTOPIA, dessen Titel-Track bei den 2017er-Grammy Awards als „Best Metal Performance“ ausgezeichnet wurde, war das erste Album mit Gitarrist Loureiro.

teilen
twittern
mailen
teilen
Sodom versprechen ihr „härtestes Album jemals“

Tom Angelripper, Frontmann und Basser der deutschen Thrash Metal-Veteranen Sodom, hat kürzlich gegenüber Agoraphobic News bestätigt, dass er und seine Band-Kollegen mit den Arbeiten am Nachfolger des 2020 erschienenen Albums GENESIS XIX begonnen hätten. Drei Songs sollen bereits im Kasten sein, ansonsten schrauben die Gelsenkirchener aktuell tatkräftig an neuen Sounds. Offenbar sogar an den härtesten, die die Sodom-Historie bislang hervorgebracht hat. „Ich kann euch wirklich sagen, dass dieses das härteste Sodom-Album aller Zeiten sein wird“, versicherte Herr Angelripper. „Genau kann ich noch nicht sagen, wann es veröffentlicht wird – vielleicht nächstes Jahr oder 2024 –, weil ich ohne Druck daran…
Weiterlesen
Zur Startseite