Toggle menu

Metal Hammer

Search
METAL HAMMER PODCAST Folge 1 mit Doro Pesch https://www.metal-hammer.de/wp-content/uploads/2020/11/27/09/mh-podcast-beitragsbanner.gif

Megadeth DYSTOPIA

Thrash Metal, T-Boy/Universal (11 Songs / VÖ: 22.1.)

5/ 7
teilen
twittern
mailen
teilen
von

Dave Mustaine mag sich noch so sehr anstrengen, wie ein komplettes Arschloch beziehungsweise „eine Verschwendung von Haut und Leben“ dazustehen (so bezeichnete der bekennende, vor Nächstenliebe nur so überlaufende Christ jüngst in einem Handy-Video seinen angeblich unfähigen Gitarrentechniker, den er zuvor gefeuert hatte), aber wenn der 54-Jährige Hand an die Saiten legt, gewinnt er tatsächlich ein paar Sympathien zurück.

So geschieht es aktuell durch das nunmehr 15. Studioalbum der kalifornischen Thrash-Institution. Lieb-äugelten die zum Teil arg eingängigen Rocker vom Vorgänger SUPER COLLIDER noch offensichtlich mit Radio-Airplay, will Mustaine auf -DYSTOPIA vor allem eines: seine Band in Top-Form präsentieren. Mission erfüllt! Zum einen schlagen die Zugänge in Form von Angra-Gitarrist Kiko Loureiro (höre unter anderem die Soli im überragenden Titel-Track sowie dem genialen Instrumental ‘Conquer… Or Die!’) und Lamb Of God-Schlagzeuger Chris Adler voll ein, zum anderen sitzen die mal filigranen (‘Dystopia’, ‘Poisonous Shadows’), mal zupackenden Riffs (‘Fatal Illusion’, ‘Death From -Within’) und elegant darüber komponierten Hooks (‘Post-American World’, ‘The Emperor’).

Das erinnert an beste Megadeth-Zeiten zu COUNTDOWN TO EXTINCTION und -YOUTHANASIA. Thrash kann Mustaine also noch – mal außen vor gelassen, welche wirren hinterwäldlerischen Ansichten „Megadave“ in seinen Texten verbreiten mag (wobei ‘The Threat Is Real’ leider nicht nur musikalisch den Nerv der Zeit trifft). Insofern stellen Hördurchläufe von DYSTOPIA keineswegs eine Verschwendung von Lebenszeit dar – ganz im Gegenteil.


ÄHNLICHE KRITIKEN

DOOM Eternal (PC, Xbox One, PS4)

Der DOOM-Slayer ist zurück und muss die Erde von Dämonen und anderen Ausgeburten der Hölle befreien. Dass das jede Menge...

Star Wars Jedi: Fallen Order (Xbox One, PS4, PC)

„Star Wars Jedi: Fallen Order“ von EA ist ein echter Hit geworden und das nicht nur für „Star Wars“-Fans. Lest...

Death Stranding (PS4)

Das neue Spiel von Hideo Kojima ist besonders ehrgeizig und reizt mit einer packenden Handlung, toller Grafik und dichten Atmosphäre....


ÄHNLICHE ARTIKEL

Dave Lombardo wäre 1987 fast bei Megadeth eingestiegen

Zwei Daves bei Megadeth? 1987 wäre es beinahe dazu gekommen, dass Slayer-Drummer Dave Lombardo die Thrash-Seiten gewechselt hätte.

Dave Mustaine bekommt violetten Gürtel in Jiu Jitsu

Megadeth-Mastermind Dave Mustaine hat in den letzten zwei Jahren ausgiebig Jiu Jitsu trainiert und erntet nun die Früchte seiner Arbeit.

Heldenhafte Saitenhexer

Gitarristen sind das Herz einer jeden Metal-Band, und oft genug auch deren Hand und Hirn. Nicht nur alte Recken werden hier von uns gewürdigt, sondern auch wichtige Nachwuchskräfte hervorgehoben.

teilen
twittern
mailen
teilen
Leseprobe zum ersten Roman von Megadeth-Basser David Ellefson

Megadeth-Bassist David Ellefson hat seinen ersten Roman veröffentlicht. Dieser trägt den Titel ‘The Sledge Chronicles: Rock Star Hitman’ und erschien am 18. Dezember. Wer gerne in die fiktive Geschichte reinlesen möchte, kann dies tun: Eleffson hat nämlich zwei Seiten des Schriftstücks frei zur Verfügung gestellt. Reinlesen kann man an dieser Stelle. ‘Rock Star Hitman’ ist der erste Band einer mehrteiligen Thriller-Reihe. Darin geht es um den aufstrebenden Musiker Sledge. Um seine Musiker-Träume verwirklichen zu können, muss er eine Gegenleistung erbringen und sich als rücksichtsloser Killer für eine Geheimagentur engagieren. Ellefson erklärte zu dem Buch [via Blabbermouth]: "Ich wollte schon immer…
Weiterlesen
Zur Startseite