Toggle menu

Metal Hammer

Search
Kiss - Exklusive Vinyl-Single in 07/19

Metallica: James Hetfield gibt sein Spielfilmdebüt

von
teilen
twittern
mailen
teilen

[Update] Am 3. Mai sollte ‘Extremely Wicked, Shockingly Evil and Vile’, der neue Film über Serienkiller Ted Bundy, über Netflix zu sehen sein. Nach längerem Stöbern muss man aber feststellen, dass Fans hierzulande leider zunächst leer ausgehen.

Während der Streaming-Riese in den USA die Rechte am Film hat, wird ‘Extremely Wicked, Shockingly Evil and Vile’ in Deutschland über Constantin Film Verleih veröffentlicht. Das passiert jedoch erst am 4. Juli und dann auch nicht als Netflix-Film, sonder direkt auf DVD. 


[Meldung vom 03.04.2019] Im Januar 2018 begannen die Dreharbeiten für einen neuen Film über den Serienkiller Ted Bundy, der am 3. Mai auf Netflix seine Premiere feiern wird. Bisher gab es schon fünf Verfilmungen und drei Dokumentationen über den Mann, der in den 1970er Jahren mindestens 30 Frauen und Mädchen getötet hat. James Hetfield übernimmt die Rolle von Officer Bob Hayward, einem erfahrenen Cop, der Ted Bundy zum ersten Mal verhaftete. Bundy war mit seinem VW Käfer zu schnell gefahren, weswegen er von Hayward angehalten wurde.

In Bundys Wagen fanden die Polizisten diverse verdächtige Gegenstände wie eine Brechstange, einen Eispickel, Handschellen und eine Strumpfmaske, woraufhin ein Haftbefehl beantragt und Bundy am 21. August 1975 wegen des Besitzes von Einbruchswerkzeug festgenommen wurde.

Himbeeren-Regisseur

Hetfield hat sich in diversen Filmen oder TV-Produktionen schon mehrfach selbst gespielt, doch dies wird seine erste schauspielerische Darstellung eines anderen Charakters.

Regie führt Joe Berlinger, der im Dokumentarfilmbereich einen großen Namen besitzt und dessen einziger Spielfilm bislang der Goldene Himbeere-Flop ‘Blair With 2’ von 2000 ist.

Berlinger ist auch Regisseur der Metallica-Doku ‘Some Kind Of Monster’ (2004) sowie dem Doku-Dreiteiler ‘Paradise Lost’, für welchen Songs von Metallica im Soundtrack verwendet wurden.

Hetfields strahlendes Charisma

„Ich habe Hunderte von Stunden mit James und den andere Jungs von Metallica verbracht“, so Berlinger. „Dabei waren Hetfields Charisma und seine beeindruckende Ausstrahlung unübersehbar.

Für mich war absolut klar, dass er diese Eigenschaften und seine Anziehungskraft in eine dramatische Filmrolle übertragen könne. Und als er mir zusagte, hat mich das umgehauen!“

Seht hier den neuesten Trailer:

Das Thriller-Drama heißt ‘Extremely Wicked, Shockingly Evil And Vile’ und wird aus der Sicht von Bundys Langzeitfreundin Elizabeth Kloepfer erzählt, welche die Anschuldigungen gegen ihren Lebensgefährten über viele Jahre nicht wahrhaben wollte, bis sie ihn dann schlussendlich der Polizei auslieferte.

Die Hauptrolle spielt dabei Schönling Zac Efron (‘High School Musical’) – ob dieser sich in der Darstellung des Ted Bundy bewähren kann, bleibt abzuwarten. Als Richter Edward Cowart, der den Vorsitz bei Bundys Verhandlung hatte und das Todesurteil sprach, ist der großartige John Malkovich mit von der Partie. Das Drehbuch stammt von Michael Werwie und stand auf der Schwarzen Liste der besten, noch unverfilmten Drehbücher.

teilen
twittern
mailen
teilen
Metallica spielen US-Hymne beim NBA-Finale

Dass die Herren von Metallica durchaus sportbegeistert sind, haben die Bandmitglieder schon das eine oder andere mal gezeigt, so zum Beispiel bim Baseball-Spiel Giants gegen Yankees vor einigen Wochen. Nun gaben die beiden Gitarristen James Hetfield und Kirk Hammett erneut ein einen Hörgenuss vor Sportpublikum. Dabei spielten die Metallica-Mitglieder die Nationalhymne zum NBA Finale, bei dem die Golden State Warriors gegen die Toronto Raptors antraten. Das Finale fand in der Oracle Arena in Oakland, Kalifornien statt. Die kanadische Nationalhymne wurde vor dem Spiel von der Country-Musikerin Tenille Arts aufgeführt. Seht hier das Video zum Auftritt von Metallica: https://www.youtube.com/watch?v=7OkbD9DHpAE
Weiterlesen
Zur Startseite