Toggle menu

Metal Hammer

Search
Motörhead-Vinyls

Aiden KNIVES Review

teilen
twittern
mailen
teilen
von

Aiden haben es Nörglern früher wirklich leicht gemacht, sie zu dissen: Aiden, die My Chemical Romance-Abklatsch-Band für dicke kleine Emo-Mädchen. Dass die Band das nicht auf sich sitzen lassen wollte, zeigte schon CONVICTION (2007), das viel mehr Pop-Strukturen ins Emo-Sound-Gerüst einfließen ließ.

KNIVES soll das jetzt fortführen, scheitert an der grandiosen Selbsterneuerung aber durch zwei Probleme: die poppige Genialität von Good Charlotte (GOOD MORNING REVIVAL, 2007) und The Used (LIES FOR THE LIARS, 2007) erreicht KNIVES nicht, die bisherige düstere Identifikationsfläche mit Horror-Einflüssen, morbiden Texten und Mitsing-Hymnen wird aber fast komplett gekappt.

Die Songs laufen im gehobenen Tempo durchs Punk-Feld, bemühen sich um gute Melodien, lassen aber die wirklichen Ohrwürmer viel zu selten aufblitzen. ‘Killing Machine’ eröffnet das Album mit einem Knall und klingt noch typisch nach Aiden, ‘Scavenger Of The Damned’ ist ein Hit.

Und dann bleibt trotz schöner Show plötzlich fast nichts mehr hängen. Hier eine Melodie, dort ein Chorus – aber wirklich große Kunst ist das nicht. Eher gut gemachte Belanglosigkeit. KNIVES ist nie schlecht, aber es bringt Aiden keinen Meter aus der sicheren zweiten Reihe heraus.

Tobias Gerber

Diese und viele weitere Rezensionen gibt es in der August-Ausgabe des METAL HAMMER.


ÄHNLICHE KRITIKEN

Good Charlotte :: Youth Authority

Aiden :: Some Kind Of Hate

Kill Hannah UNTIL THERE’S NOTHING LEFT OF US Review


ÄHNLICHE ARTIKEL

Good Charlotte: Hört den neuen Song ‘Life Changes’

Hört den neuen Good Charlotte Song ‘Life Changes hier’! Es ist der zweite Song nach der Rückkehr der Pop-Punker aus dem Winterschlaf.

BLACK ICE könnte rundestes AC/DC Werk seit BACK IN BLACK sein

Aus Australien kommt die erste Einschätzung des neuen AC/DC Albums BLACK ICE. Sieben der 15 Songs wurden vorgestellt und versprechen Großes.

Benediction mit Aufnahmen zu KILLING MUSIC fertig + Tracklist online

Wenn es um die alte Schule des Briten Death Metals geht, liegen Benediction ganz weit vorne. Jetzt haben sie ihr neues Album fertig, das diesen Status weiter untermauern soll.

teilen
twittern
mailen
teilen
Die besten Open-World-Games für viele Stunden Spielspaß

Tagelang zu Hause bleiben, keinen Kontakt zur Außenwelt haben und in totaler Isolation leben. Was viele Zocker von ihrem liebsten Hobby kennen, ist für den Großteil der Weltbevölkerung aktuell Dauerzustand. Viele Arbeitnehmer machen Home-Office, doch natürlich soll trotz der ernsten Lage auch der Spaß nicht zu kurz kommen. Hier deshalb eine Zusammenstellung von Open-World-Games, die nicht nur viele Stunden Spielspaß bieten, sondern euch auch die Welt um euch herum vergessen lassen. Übersicht: Die besten Open-World-Games Grand Theft Auto V Kaum zu glauben, aber „GTA 5“ wird in diesem Jahr tatsächlich schon sieben Jahre alt. Gerüchte über einen Nachfolger existieren zwar…
Weiterlesen
Zur Startseite