Between The Buried And Me THE GREAT MISDIRECT Review

teilen
twittern
mailen
teilen
von

In den USA genießen die wahnsinnigen Between The Buried And Me längst Kultstatus, bei uns fehlen dazu noch ein paar Touren, denn Potenzial zum Kult hat die – nennen wir es mal vorsichtig: verschrobene – Sound-Welt der Band aus North Carolina allemal.

Auf ihrem mittlerweile sechsten Album tummelt sich weiterhin, was seit dem Debüt von 2002 die Eigenständigkeit von Between The Buried And Me ausmacht: Brutaler Death Metal, der bis an Deathcore heranreicht, Breaks zu luftigen Akustik-Passagen à la Opeth (inklusive Klargesang), jazzige Rhythmusverschiebungen, die auch Meshuggah stehen würden – und neu mit dabei: trashige Orgelklänge, die das andersweltliche Setting eines altmodischen Jahrmarkt-Horrorfilms importieren.

Das verlangt vom Hörer natürlich eine Menge: Ruhe und Offenheit gegenüber Experimenten müssen mitgebracht werden, denn was allein in einem Song wie ‘Disease, Injury, Madness’ passiert, reicht anderen Bands für ein ganzes Album. Mit den virtuosen Klangbrüchen erinnert THE GREAT MISDIRECT immer wieder an Opeth oder auch Dillinger Escape Plan – doch es fehlt noch ein wenig an den Hits, die diese beiden Bands immer wieder schreiben.

Wenn Between The Buried And Me das trotz ihrer Kompromisslosigkeit noch hinkriegen, ist hier noch einiges an Unfassbarkeit drin.

Tobias Gerber

Diese und viele weitere Rezensionen gibt es in der Januar-Ausgabe des METAL HAMMER.


ÄHNLICHE KRITIKEN

Metroid Dread (Nintendo Switch)

Mit ‘Metroid Dread’ wagt Entwickler MercurySteam einen vorläufigen Abschluss der Geschichte um Samus Aran und Nintendos traditionsreiche Kultshooter-Reihe.

Eldritch LIVEQUAKE Review

Architects :: Hollow Crown


ÄHNLICHE ARTIKEL

Rob Zombie verfilmt ‘The Munsters’ neu: Im September 2022 erscheint das Werk

Der Flurfunk hat mal wieder richtig gelegen: Rob Zombie nimmt sich einer Neuverfilmung der Sechziger Jahre-Serie ‘The Munsters’ an.

Skandinavischer Kult-Drummer Hempo Hildén verstorben

Hempo Hildén ist gestorben. Der finnisch-schwedische Schlagzeuger machte unter anderem Musik mit Don Dokken, John Norum und Glenn Hughes.

Venom Inc. spielen BLACK METAL beim Keep It True Rising in voller Länge

Anlässlich des 40. Jubiläums des Kultalbums BLACK METAL planen Venom Inc., die Platte beim Keep It True Rising-Festival in voller Länge zu spielen.

teilen
twittern
mailen
teilen
Japan: Wie die Tradition der Samurai im Metal weiterlebt

Vor wenigen Tagen kündigten Iron Maiden die Veröffentlichung ihres 17. Studioalbums SENJUTSU an. Erscheinen soll dieses bereits am 3. September. Für die meisten mindestens genauso interessant ist die Enthüllung des neuen Eddie. Wie das Musikvideo zur ersten Single-Auskopplung ‘The Writing On The Wall’ eindrücklich demonstriert, präsentiert sich dieser in der blutverschmierten Rüstung eines Samurai. Im vorindustriellen Japan sorgten Samurai für die Sicherheit des Kaisers. Sie selbst gehörten einer Elite an, die außerordentliches Kampftraining genoss und in der Gesellschaft hoch angesehen war. Später bildeten die Samurai sogar die herrschende Militärklasse Japans. Weshalb es heute keine Samurai mehr gibt und inwiefern die…
Weiterlesen
Zur Startseite