Toggle menu

Metal Hammer

Search
Spezial-Abo

Cancer Bats Dead Set On Living

Hardcore, Hassle/Soulfood 11 Songs / 38:54 Min. / 27.04.2012

6.0/ 7
teilen
twittern
mailen
teilen
von
Foto: Hassle/Soulfood

Diese vier Jungs schaffen einen echt – pure Riffkraft auf acht Beinen. Was für ein Brett haben die da zusammengezimmert! Man merkt Cancer Bats auf DEAD SET ON LIVING an, dass sie ein besonderes Verhältnis zu den Urvätern des Metal haben. 2011 zollten die Kanadier in Form ihres unverschämt guten Alter Egos Bat Sabbath Tribut und setzten sich im Anschluss an die Arbeit für das neue Album. Klar, dass da was hängen bleibt.

DEAD SET ON LIVING ist massiver, schärfer, schwärzer und südlicher als alle drei Vorgänger. Die Riffs beißen sich förmlich in den Gehörgängen fest: gleich der Opener ‘R.A.T.S.’ oder ‘Breathe Armageddon’ oder ‘Old Blood’ oder… Sie vervollkommnen die Balance zwischen Live- und Studiosongs in roher Hardcore-Manier und lassen die Stücke Stoner-/Thrash-groovig erden. Dadurch klingen sie bündig und kompakt. Drittes Album in Folge mit sechs Punkten – alle Achtung!

Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Ein Mal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden + damit euch auch sicher nichts entgeht.


ÄHNLICHE KRITIKEN

Cancer Bats :: SEARCHING FOR ZERO

Cancer Bats HAIL DESTROYER Review

Cancer Bats BEARS MAYORS SCRAPS AND BONES Review


ÄHNLICHE ARTIKEL

Ticketverlosung: Cancer Bats + Devil May Care

Cancer Bats kommen im März zusammen mit Devil May Care auf ausgesuchte Tournee durch den deutschsprachigen Raum. Wir verlosen Tickets!

Cancer Bats: Neues Album und Video zu ‘Time And Space’ veröffentlicht

Cancer Bats veröffentlichen auf eigene Faust ihr sechstes Studioalbum THE SPARK THAT MOVES über ihr eigenes Label Bat Skull Records.

"Lock Horns" - Metalcore-Talk auf Banger TV mit Liam Cormier 

In der ersten Ausgabe des neuen Video-Formats "Lock Horns" spricht der Cancer Bats-Sänger Liam Cormier mit Banger TV-Moderator Sam Dunn über sein Verständnis von Metalcore.

teilen
twittern
mailen
teilen
Die besten Comicverfilmungen aller Zeiten

Comics haben eine sehr lange Erfolgsgeschichte, wenn man so möchte, geht sie dank Höhlenmalerei bis in die Steinzeit zurück. In den 30er Jahren formierten sich die bekannten US-amerikanischen Verlage DC und Marvel. Aber auch schon 1865 veröffentliche Wilhelm Busch seine „Max und Moritz¡-Erzählung und 1902 entstand der erste Vorläufer zum Manga von Rakuten Kitazawa. Comics und Graphic Novels sind ideale Vorlagen für Filme, da sie bereits die Bild- und Textebene verbinden. Sie sind aber auch beliebt, weil Comicverfilmungen so erfolgversprechend sind. „Avengers: Endgame“ spielte 2019 weltweit 2,8 Milliarden US-Dollar ein. Diese zehn Comicverfilmungen schnitten nicht nur gut bei IMDb ab,…
Weiterlesen
Zur Startseite