Toggle menu

Metal Hammer

Search
Exklusives Metallica-Album nur in METAL HAMMER 08/2021

Cancer Bats HAIL DESTROYER Review

teilen
twittern
mailen
teilen
von

Die Welt ist nicht mehr heil in Toronto, Kanada, denn der urbane Beton-Moloch hat auch diese Metropole vereinnahmt. Das zumindest suggeriert HAIL DESTROYER von der ersten Note des Album-eröffnenden Titel-Songs an. Knackigster Hardcore, der sich nicht mit dem Tritt in den Arsch zufrieden gibt, sondern die Nüsse des dummerweise im Weg Stehenden gleich mit platt macht.

Was mit den Up-Tempo-Riffs noch nicht ruiniert wird, erhält den hinterhältigen Schweinerock-Uppercut. Im Gegensatz zum Hardcore, der momentan so aus den USA rüberschwappt, setzen Cancer Bats glücklicherweise aber nicht auf das schiere Muskelspiel, sondern auf die fiese Schule der Straße. Schwer pumpende Mörder-Riffs sollte also niemand erwarten, sondern die direkte Ursprünglichkeit des abgefuckten Hardcore und Punk, der mal die Stimme einer ganzen Generation war.

Versehen mit einer kompromisslosen Konzentration auf den Song statt das Image, schafft die gerade erst 2004 gegründete Band schon jetzt ein kleines Meisterwerk in einem vor Mittelmäßigkeit strotzenden Genre. Respekt!

Tobias Gerber

(Diese und viele weitere Rezensionen findet ihr in der METAL HAMMER Juni-Ausgabe!)


ÄHNLICHE KRITIKEN

Cancer Bats :: SEARCHING FOR ZERO

Cancer Bats :: Dead Set On Living

Corpus Christi THE DARKER SHADES OF WHITE Review


ÄHNLICHE ARTIKEL

Montreal ist jetzt offiziell eine Heavy Metal-Stadt

Aus Montreal stammen einige große Metal-Acts wie Cryptopsy oder Kataklysm. Stadtrat Craig Sauvé ist es nun gelungen, den Ort offiziell als Heavy Metal-Stadt anerkennen zu lassen.

Ticketverlosung: Cancer Bats + Devil May Care

Cancer Bats kommen im März zusammen mit Devil May Care auf ausgesuchte Tournee durch den deutschsprachigen Raum. Wir verlosen Tickets!

Cancer Bats: Neues Album und Video zu ‘Time And Space’ veröffentlicht

Cancer Bats veröffentlichen auf eigene Faust ihr sechstes Studioalbum THE SPARK THAT MOVES über ihr eigenes Label Bat Skull Records.

teilen
twittern
mailen
teilen
Metal im Film: Arte.tv zeigt schönste Szenen

Harte Musik und epische Filme machen wunderbar zusammen. Das dürfte uns allen spätestens seit ‘Wayne’s World’  mit der Gast-Einlage von Alice Cooper und der Singalong-Szene im Auto zu Queens ‘Bohemian Rhapsody’ klar sein. Die Kollegen von arte.tv haben sich nun die Mühe gemacht und die ihrer Ansicht nach besten Filmszenen mit Heavy Metal-Musik in knapp 20 Minuten im Beitrag ‘Blow Up - Metal im Film’ zusammen geschnitten. Mit dabei in ‘Metal im Film’ sind beispielsweise Metallica, einerseits mit ihrem Seelenstriptease ‘Some Kind Of Monster’, andererseits mit ihren neuesten Streifen ‘Through The Never’. Auch sehr schön:  Jim Carreys Tanzeinlage während einer Cannibal Corpse-Show in der Komödie…
Weiterlesen
Zur Startseite

3 Monate METAL HAMMER nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €