Toggle menu

Metal Hammer

Search
Kiss - Exklusive Vinyl-Single in 07/19

Canvas Solaris IRRADIANCE Review

teilen
twittern
mailen
teilen
von

Eine indisch angehauchte Traumlandschaft als Cover? Ungewohnt. Ähnlich vielschichtig klingen auch die neun Songs auf Canvas Solaris, deren Titel wie ‘Adaptive Optics‘ oder ‘Conveyance Of Flux‘ verdächtig nach Physik– und Sciencefiction Nerds klingen. Worum es tatsächlich geht, bleibt verborgen, denn Lyrics gibt es keine, Canvas Solaris ist eine Instrumental-Band.

Trotzdem sind die vier Amis aus Statesboro, Georgia, alles andere als langweilig. Einst als Deathmetal/Mathcore Band entstanden, dominiert mittlerweile der Progressive Einschlag. Technisch raffinierte Riffs gleiten in verträumte Passagen, um dort wieder Fahrt aufzunehmen. Der längste Track dauert sechseinhalb Minuten – genau die richtige Länge um Atmosphäre aufzubauen, ohne in belangloses Gedudel abzudriften.

Stellenweise klingt IRRADIANCE sogar wie die Instrumentalversion von Dream Theater und ist insgesamt vergleichbar mit Bands wie Scale The Summit, Behold The Arctopus oder Between The Buried And Me. Ein super Prog-Album, das nur in kurzen Momenten schwächelt, aber insgesamt voll überzeugt.

Adrian Keilbart


ÄHNLICHE KRITIKEN

Negative INTO THE EYE OF THE HURRICANE Review

Dawn of Winter THE PEACEFUL DEAD Review

Gloomy Grim UNDER THE SPELL OF THE UNLIGHT Review


ÄHNLICHE ARTIKEL

Wacken Open Air 2017: Video zum Abschied

Ein Zusammenschnitt der Atmosphäre im Wacken Open Air-Gelände. Schön war's, wir sehen uns 2018 wieder!

Escape The Fate: Video-Premiere zu 'Alive'

Seht hier zuerst und exklusiv den Clip zu 'Alive' vom kommenden Album HATE ME der Post Hardcore-Formation Escape The Fate!

Subway To Sally und Coppelius Live Bericht

München, Muffathalle 30.10.07 Subway To Sally + Coppelius

teilen
twittern
mailen
teilen
Lemmy Kilmister: Fakten und Trivia zur Rock-Legende

Er war Motörhead. Er spielte Rock’n’Roll. Er war eine der Ikonen unserer Zeit. Egal, ob als gefeierter Rockstar, vergötterter Frauenheld, gnadenloser Religionskritiker oder gezeichneter Altmeister – er prägte die Musik nachhaltig. Und weil Lemmy frei nach dem Motto „alles ist lustig, wenn du nicht lachst, stirbst du weinend“, lebte, präsentieren wir euch noch einmal die unterhaltsamsten Tivia und skurrilsten Grüchte rund um Mr. Motörhead. Der Rockstar Lemmys Markenzeichen waren und werden immer seine zwei markanten Wucherungen auf der linken Gesichtshälfte bleiben. Diese wurden oftmals fälschlicherweise als Warzen bezeichnet, waren in Wirklichkeit aber sogenannte Fibrome, also gutartige Geschwülste. Selbst in Videospielen…
Weiterlesen
Zur Startseite