Exklusive Judas Priest Vinyl mit dem Metal Hammer 03/24

Darkthrone CIRCLE THE WAGONS Review

teilen
twittern
mailen
teilen
von

Ich gebe es offen zu: Wäre CIRCLE THE WAGONS noch so eine krude schwarztümelnde Punk Black Metal-Aktion wie DARK THRONES AND BLACK FLAGS geworden, hatte ich mir vorgenommen, mal endlich den Verriss-Hammer auszupacken. Aber was machen Nocturno Culto und Fenriz?

Nun ja, Punk Black Metal, aber endlich mal wieder mit dem, was sie zwar auch unter Folter nie als Hits bezeichnen würden, aber eben Songs, die diesen ganz speziellen morbiden Charme versprühen. ‘Those Treasures Will Never Befall You’, der Opener, ist auch die Nagelprobe für diese CD. Wer hier zwei Finger seiner Wahl in die Luft reckt, wird den Rest genauso genießen, wer stattdessen hektisch nach TRANSILVANIAN HUNGER gräbt, wahrscheinlich eher nicht. Tatsache ist, dass CRICLE THE WAGONS zwar nicht mit Klassikern in spe gespickt ist, aber endlich mal wieder den konsistenten Willen zum nachvollziehbaren, Nacken- oder zumindest Nickmuskeln ansprechenden Songwriting erkennen lässt.

Einzig die tendenziell ermüdende Länge der Songs (siebeneinhalb Minuten ‘Stylized Corpse’ sind klar drei zu viel) verhindert die ersten fünf Punkte seit THE CULT IS ALIVE, und die Frage, die dieser Album-Titel stellt, bleibt unbeantwortet: Ja, Fenriz als wortreiches Fossil einer Szene, die es nicht mehr gibt und – nimmt man dieses Album als erneuten Maßstab – eigentlich auch nie gab, bleibt Kult, die Musik aber auch weiterhin vor allem vom Nimbus der Beteiligten getragen.

Robert Müller

Diese und viele weitere Rezensionen gibt es in der Mai-Ausgabe des METAL HAMMER.


ÄHNLICHE KRITIKEN

The Last House On The Left :: Horror

Coppelius TUMULT! Review

Black Light Burns COVER YOUR HEART Review


ÄHNLICHE ARTIKEL

Darkthrone: Reise ins Ungewisse (Interview)

Anlässlich des neuen Albums IT BECKONS US ALL spricht METAL HAMMER mit Darkthrone-Frontmann Nocturno Culto über die Wesensmerkmale der Band.

Plattenteller mit Nocturno Culto (Darkthrone)

Da Musikmedien leider auch in ASTRAL FORTRESS keinen Vorabeinblick erhalten, fragen wir Fenriz-Kollaborateur Nocturno Culto nach fremder Musik.

Darkthrone: ETERNAL HAILS kommt am 25.06.

Das 19. Studioalbum der norwegischen Schwarzmetaller Darkthrone heißt ETERNAL HAILS und erscheint am 25. Juni 2021 bei Peaceville.

teilen
twittern
mailen
teilen
Darkthrone: Reise ins Ungewisse (Interview)

Wenig Black Metal-Bands der zweiten Welle sind derart produktiv wie DARKTHRONE. Und noch weniger verstehen es so gut, ihren über die Jahre etablierten Stil immer wieder in mit neuen Nuancen aufzufrischen umsetzen. Sänger NOCTURNO CULTO alias Ted Skjellum erklärt, warum sich die Norweger stilistisch nicht festlegen wollen und warum es sie keine Skrupel haben, gibt, im Zweifel radikal mit Erwartungen zu brechen. METAL HAMMER: Ted, der Titel IT BECKONS US ALL ist dem Iron Maiden-Song ‘Children Of The Damned’ (THE NUMBER OF THE BEAST, 1982) entnommen. Welche Verbindung haben Darkthrone zu dem Lied und der Band? Nocturno Culto: Darüber kann…
Weiterlesen
Zur Startseite