Toggle menu

Metal Hammer

Search
Heaven Shall Burn

Death Vivus!

Death Metal, Relapse/Rough Trade 24 Songs / 128:36 Min. / 24.02.2012

4.0/ 7
teilen
twittern
mailen
teilen
von
Foto: Relapse/Rough Trade

Chuck Schuldiners Rolle in der Entwicklung des Death Metal und (später) des modernen, harten Prog ist unbestritten, aber ebenso wenig unstrittig ist, dass Death nie eine begnadete Live-Band waren – außer man schätzt die Kultivierung überlanger Pausen zwischen den Songs zwecks Wassernachschub und Gitarrenhalsabwischen als Errungenschaft.

VIVUS! zeigt eben diese Seite der US-Pioniere, mit zwei Konzertmitschnitten aus dem Jahr 1998, einmal im Whiskey A Go Go in Los Angeles und einmal auf dem Dynamo Festival in Eindhoven. Sprich: zweimal mehr oder weniger die gleichen Songs, zweimal in leider ziemlich bescheidener Soundqualität. Lobenswert ist hingegen die wie bei allen der derzeit erscheinenden Neu- bzw. Wiederveröffentlichungen des Death-Œuvres opulente Ausstattung der Doppel-CD, für eine echte Kaufempfehlung langt das aber nicht.

Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Ein Mal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden + damit euch auch sicher nichts entgeht.


ÄHNLICHE KRITIKEN

Illdisposed :: There Is Light (But It's Not For Me)

Purgatory :: Necromantaeon

Artas THE HEALING Review


ÄHNLICHE ARTIKEL

Lauschaffäre: Was ist eigentlich Technical Death Metal?

Der Technical Death Metal steht im Schatten seines größeren Bruders, der eine bekannte Größe des Extreme Metals wurde. Dabei befinden sich doch unheimlich talentierte Musiker in diesem musikalisch komplexen Subgenre.

Todestag von Chuck Schuldiner: Song-History

Mit Death und Control Denied begründete und revolutionierte Chuck Schuldiner das Death Metal-Genre. Ein Rückblick auf sein musikalisches Schaffen.

Saitenhieb: Was will eigentlich dieses ganze komische Publikum hier?

Der Festival-Sommer nähert sich mit großen Schritten. Was in der hart rockenden Gemeinschaft in zunehmendem Maße eine Frage aufwirft: "Was will eigentlich dieses ganze komische Publikum hier?"

teilen
twittern
mailen
teilen
Trinkspiel: Steel Panther verraten ihre dunkelsten Geheimnisse

Am 28.03.2014 veröffentlichen Steel Panther ihr neues Album ALL YOU CAN EAT. Die Tour zum Album haben sie bereits absolviert und dabei einen Zwischenstopp in METAL HAMMER-City eingelegt. Wir haben Steel Panther nicht nur zum Interview getroffen, sondern auch etwas zu Trinken mitgebracht. Beim Trinkspiel "Ich habe noch nie..." müssen Steel Panther jedes Mal zum Schnapsglas greifen, wenn sie eben doch schon einmal Frauenunterwäsche getragen oder andere wüste Dinge haben. So viel sei verraten: Sie gehen nicht nüchtern aus dem Interview hervor! Hier entlocken wir Steel Panther ihre letzten Geheimnisse:  
Weiterlesen
Zur Startseite