Toggle menu

Metal Hammer

Search
Motörhead-Vinyls

Doctor Who: Sechster Doktor – Volume 1 DVD-Box

DVD, Pandastorm

6/ 7
teilen
twittern
mailen
teilen
von

Und wir bewegen uns weiter rückwärts und quer durch die Zeit: Nachdem im Frühjahr bereits die Abenteuer des Siebten Doktors auf DVD erschienen, das Jubiläums-Special ‘Die fünf Doktoren’ zwischengeschoben wurde und selbstverständlich auch die aktuelle Episoden mit der zwölften Doktor-Inkarnation Peter Capaldi herauskamen, öffnet jetzt der Sechste Doktor die Tür zur TARDIS.

Wer oder was ist Doctor Who?

‘Doctor Who’ ist die langlebigste Science Fiction-Serie überhaupt, feierte kürzlich 50. Geburtstag und entführt die Zuschauer seit jeher durch Zeit und Raum. Der namensgebende mysteriöse Doktor verfügt als Time Lord über die Fähigkeit zu regenerieren, sobald er dem Tode nahe ist – so blieb die BBC-Produktion über Jahre frisch und erfand sich mit jedem neuen Doktor ein Stück neu.

Vorhang auf für den Sechsten Doktor

Der Sechste Doktor, gespielt von Colin Baker, war von 1984 bis 1986 auf Zeitreise und gilt als eine der exzentrischsten, Anfangs gar unkontrolliertesten Inkarnationen des Time Lords. Gedächtnisstörungen, zynische Kommentare und sein schrilles Outfit rollen aber oft genug den Teppich aus für den der Serie eigenen, sehr britischen Humor.

Story, Inhalt und Ausstattung

Die DVD-Box ‘Doctor Who: Sechster Doktor – Volume 1’ umfasst die ersten vier Geschichten des wankelmütigen neuen Doktors in zehn Episoden. Darin bekommt er u.a. mit einigen seiner Erzfeinde zu tun: Den bösartigen Time Lords Master und Rani, sowie den gefühlskalten Cybermen (in der aus heutiger Sicht etwas albernen deutschen Übersetzung: Kybermänner).

Über letztere erfährt der wissbegierige ‘Doctor Who’-Fan mehr in einem er zahlreichen Extras, das Entstehung und Entwicklung der Roboter-Rasse und ihrer Kostüme beleuchtet. Auf 5 Discs ist bei einer Laufzeit von 370 Minuten jede Menge Raum für weitere Making-Ofs, Interviews und Deleted Scenes.

Fazit zur DVD-Box ‘Doctor Who: Sechster Doktor – Volume 1’

Die schön erzählten Episoden mit starkem Hang zum Achtziger-Trash, liebevoll gemachten, informativen Extras, Aufmachung der Box sowie Bild- und Tonqualität lassen keinen Fan-Wunsch offen. ‘Doctor Who: Sechster Doktor – Volume 1’ ist ein wichtiger Baustein in jeder nerdigen DVD-Kollektion.


ÄHNLICHE KRITIKEN

Watchmen

Doctor Who – Die Matt Smith-Jahre: Der komplette Elfte Doktor

Rammstein :: PARIS


ÄHNLICHE ARTIKEL

„No Man's Sky“: Das „Origins“-Update macht das Universum noch schöner und abwechslungsreicher

Update 3.0 von „No Man's Sky“ verspricht noch mehr Vielfalt und macht das Game obendrauf auch noch hübscher als es ohnehin schon ist.

‘Lords Of Chaos’: Kritik von Kennern

Wie kommt der Film bei langjährigen Black Metal-Kennern an, welche die Szeneprotagonisten persönlich kennen und die Entstehung des Genres miterlebten?

Bruce Dickinson: Ein Konzert zwischen Bomben und Granaten

‘Scream For Me Sarajevo’ ist ein Dokumentarfilm, der von einem sehr besonderen Konzert berichtet. 1994 spielte Bruce Dickinson eine Show in der Stadt Sarajevo, welche zu der Zeit militärisch besetzt war.

teilen
twittern
mailen
teilen
„No Man's Sky“: Das „Origins“-Update macht das Universum noch schöner und abwechslungsreicher

Entwickler Hello Games veröffentlicht regelmäßig große und kleine Updates für das inzwischen schon über vier Jahre alte Weltraumerkundungs-Spiel „No Man's Sky“. Nachdem der Start im Jahr 2016 alles andere als rosig verlief (um es milde auszudrücken) und viele Fans das Game schon längst abgeschrieben hatten, hat Hello Games unermüdlich daran gearbeitet, „No Man's Sky“ zu verbessern, Fehler zu beseitigen und um neue Features zu erweitern. Gamer lieben das Spiel seitdem und mit dem jüngst veröffentlichten Update auf Version 3.0 dürfte das Sci-Fi-Spiel auch noch mal neue Fans gewinnen. Das ist das „Origins“-Update Version 3.0 von „No Man's Sky“ trägt den…
Weiterlesen
Zur Startseite