Toggle menu

Metal Hammer

Search
Spezial-Abo

Eyefear THE UNSEEN Review

teilen
twittern
mailen
teilen
von

Eyefear, um den charismatischen Sänger Danny Cecati, gelten als guter Tipp, wenn es um Progressive- und Melodic-Metal geht. Leider wird THE UNSEEN diesem Ruf aber nicht komplett gerecht. Zu oft driften Eyefear ab und zeigen sich melodischer, glatter und kitschiger als auf dem Vorgänger A WORLD FULL OF GREY.

Das Keyboard bildet einen zu dominanten Song-Teppich, der unwillkürlich an Bands wie Nightwish denken lässt, während die Riffs typisch Melodic Metal sind. Das Progressive hingegen sucht man mittlerweile vergebens. Oft rettet dann nur der wunderschöne und kraftvolle Gesang die Lieder vor den endgültigen 08/15 – Tod. Dass den Songs nur ein knappes Jahr zum Reifen gegeben wurde, hört man deutlich.

Das muss nun aber nicht heißen, dass THE UNSEEN generell schlecht wäre. Ordentliche Handarbeit ist es schon, ein solides Stück Musik – wenn auch etwas glatt und gemessen an den Erwartungen enttäuschend. Absolute Melodic Metal Fans könnten allerdings mal reinhören.

Saskia Annen


ÄHNLICHE KRITIKEN

Trouble LIVE IN LOS ANGELES Review

Gloomy Grim UNDER THE SPELL OF THE UNLIGHT Review

Keep Of Kalessin KOLOSSUS Review


ÄHNLICHE ARTIKEL

Eisregen: Ein Mitglied geht, ein neues Album kommt

Eisregens Keyboarderin Dr. Franzi "Franzenstein" Brink verlässt die Band. Die Vorbereitungen zum elften Album gehen derweil weiter.

Album des Monats Special Tipp des Monats

COMMUNIC Waves Of Visual Decay Progressive Metal 7 Nuclear Blast/Warner (7 Songs / 57:56 Min.) VÖ: 19.5. Communic standen vor der eigentlich unlösbaren Aufgabe, ein faszinierendes Album wie CONSPIRACY IN MIND überbieten zu müssen – ein Werk, welches zu den besten Debüts der letzten Jahre zählt und jetzt bereits fast Klassiker-Status besitzt. Headbanger´s Ball: The Revenge Metal 6 Roadrunner/Universal (38 Songs / 152:07 Min.) VÖ: bereits erschienen Und wieder dürfen die Metal-DJs dieser Welt aufatmen: Es gibt einen neuen Sampler, der ihnen a) das Rückgrat beim CD-Schleppen schont und b) das Gesuche beim Auflegen verringert. Der Name “HEADBANGER´S BALL” steht seit zehn Jahren für Qualität in Sachen Metal und Rock – und so ist es nicht verwunderlich, dass sich auch auf dieser Doppel-CD die Stars der Szene die Klampfe in die Hand drücken.

News HAMMER-Special

Andreas Schöwe konnte bei der exlusiven METAL HAMMER Listening Session des neuen IRON MAIDEN -Albums A MATTER OF LIFE AND DEATH in alle Songs reinhören. Hier seine Beschreibung des neuen Meisterwerks der Briten. Das Album kommt am 5. September in die Läden. Im Dezember kommen die Heavy Metal-Veteranen zudem auf Tour, mehr dazu in den Tourpräsentationen .

teilen
twittern
mailen
teilen
Nightwish: Floor Jansen will was anderes als Metal machen

Nightwish-Frontfrau Floor Jansen hat offenbar Lust, sich mal in einem anderen Genre als Metal auszuprobieren. Dies sagte die Gattin von Sabaton-Schlagzeuger Hannes Van Dahl in einem aktuellen Interview. Darin wurde sie gefragt, ob sie plant, mit Pagan's Mind-Gitarrist Jørn Viggo Lofstad ein weiteres Northward-Album zu machen. "Ich bin mir nicht sicher, ob ich das werde", sagte Jansen. "Das Projekt wurde 2008 komponiert. Weil wir ein Jahr Pause von Nightwish hatten, war ich in der Lage, es fertigzustellen, zu schauen, ob die Lieder noch aktuell sind, ob wir es aufnehmen können oder nicht. Ich war einfach glücklich, einen Augenblick gehabt zu…
Weiterlesen
Zur Startseite