Toggle menu

Metal Hammer

Search
Exklusives Metallica-Album nur in METAL HAMMER 08/2021

Iron Fire METALMORPHOSIZED Review

teilen
twittern
mailen
teilen
von

Zehn Jahre Iron Fire, ein Band-Jubiläum steht an – doch ist das wirklich ein Grund zum Feiern? Die dänischen Power-Metaller haben schließlich turbulente Zeiten, einen unverhältnismäßigen Musikerverschleiß und viele vernichtende Kritiken hinter sich. Vielleicht klingt ihr sechstes, auf den herrlichen Namen METALMORPHOSIZED hörendes Studioalbum deswegen auch so angriffslustig und wie eine Art Befreiungsschlag.

Mit meist hochwertigen Riffs und bösem Geprügel am Schlagzeug (‘Still Alive’, ‘The Underworld’, ‘The Graveyard’ – Nackenmuskelkater vorprogrammiert!) werden dem Hörer hier ganz schön die Ohren versohlt. Die erfrischende stilistische Vielfalt sorgt außerdem nach der knappen Stunde Musik für den verstohlenen Gedanken: Wie, schon vorbei?

Überzeugen kann dazu die Stimme von Band-Chef und Sänger Martin Steene, die abwechslungsreich Höhen und Tiefen durchdringt. Optischen Punkteabzug gibt es allerdings für das grausame Cover, so etwas geht nicht mal für ein Power Metal-Artwork. Doch zum Glück zählt an dieser Stelle nur die Musik, und die überzeugt.

Katrin Riedl

Diese und viele weitere Rezensionen gibt es in der Oktober-Ausgabe des METAL HAMMER.


ÄHNLICHE KRITIKEN

Hellsongs HYMNS IN THE KEY OF 666 Review

Poison SEVEN DAYS LIVE Review

Averse Sefira ADVENT PARALLAX Review


ÄHNLICHE ARTIKEL

2020: Diese Bands hatten die meisten Hörer auf Spotify

Welche Metal- oder Hard Rock-Band konnte in diesem Jahr die meisten Hörer auf Spotify verbuchen? Wir haben die Antwort für euch!

Audrey Horne Interview mit Sänger Toschie

Die norwegische Rock-Hoffnung AUDREY HORNE mit dem epochalen Film-Visionär David Lynch zusammenzubringen, ist keine Kunst – sie haben sich nach einem seiner Charaktere benannt. Und doch: Beide verbindet mehr, als man auf den ersten Blick sieht, wie Sänger TOSCHIE erklärt.

Behemoth: Offizielle Biographie zum 20. Geburtstag

Behemoth haben sich von der kleinen Black Metal Band zur Death Metal Weltmacht entwickelt. Stoff genug also, um zum 20. Band-Jubiläum eine Biographie zu veröffentlichen.

teilen
twittern
mailen
teilen
The Offspring-Schlagzeuger gefeuert

In einem ausführlichen Social Media-Post verkündete Pete Parada, der seit 2007 als Schlagzeuger für die US-Punk Rock-Band The Offspring tätig war, von seinem Rausschmiss aus der Band. Grund dafür sei gewesen, dass er sich nicht gegen COVID impfen lassen möchte. Allerdings betonte er ebenfalls, dass diese Entscheidung auf der Empfehlung seines Arztes beruhe. Parada leidet anscheinend an einer Vorerkrankung, aufgrund derer nach der Impfung eine Reihe gefährlicher Nebenwirkungen auftreten könne. Gefährliche Vorerkrankung "Ich habe mich vor einem Jahr mit dem Virus infiziert, aber ich hatte nur einen milden Verlauf – daher bin ich zuversichtlich, dass ich auch noch einmal damit…
Weiterlesen
Zur Startseite

3 Monate METAL HAMMER nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €