Toggle menu

Metal Hammer

Search

MH 10/2019 jetzt bestellen

Lotus Thief GRAMARYE

Post Metal, Prophecy/Soulfood (5 Songs / VÖ: erschienen)

5/ 7
teilen
twittern
mailen
teilen
von

Es trägt einen besonders passenden Namen, dieses neue Lotus Thief-Album. GRAMARYE ist ein archaischer Begriff für magische Lehren – Zauberei, wenn man so will. Mit Zauberei hat auch die Musik auf dieser musikalischen Büchse der Pandora zu tun.

Einmal geöffnet, fließt die spirituelle Kunst der Lotusesser aus San Francisco ungehindert in die Welt, dringt in die hintersten Ecken unseres Verstands, wo sie sich einnistet wie eine Spinne. Irgendwann mal waren die Stücke Post Metal-Kaleidoskope. Doch bis das Duo sie gebiert und schließlich in die Welt schickt, ist etwas gänzlich anderes daraus geworden. Etwas Arkanes, schwer Greifbares, geradezu ätherisch Schönes. Bezaelith singt wie eine griechische Nymphe, entrückt, losgelöst und völlig beseelt; ihr Kumpan Otrebor steuert markiges Gekeife bei, das die Musik in ihren ruppigen, eisigen Passagen in Richtung Agalloch und des klirrenden Klangs des pazifischen Nord-westens rückt.

Die fünf langen Songs ändern beständig ihre Form, verkleiden sich mit immer neuen Gewändern, hüllen sich in fremdartige Farben, mäandern träge von Ebene zu Ebene und setzen sich zu immer wieder neuen Gebilden zusammen wie Wolken am Himmel. Nicht jedoch Schönwetterwölkchen. Eher graue Wolken sind es, die die Szenerie bestimmen, Wolken, die Regen in sich tragen, die ein Unwetter ankündigen.

Aber auch Wolken, die Reinigung versprechen. Ein in sich ruhendes, mitunter auch sperriges Post Metal-Manifest wie dieses benötigt Zeit und Aufmerksamkeit. Verdient hat es beides.


ÄHNLICHE KRITIKEN

Call Of Duty: Black Ops 4 (PS4, Xbox One, PC)

Der neueste „Call Of Duty“-Ableger spielt wieder in der nahen Zukunft. Unser Test verrät, ob sich das lohnt.

Madden NFL 19 (PS4, Xbox One, PC)

Das Football-Spiel „Madden NFL“ geht in die jährliche Update-Runde. Ob sich das lohnt, zeigt unser Test.

God Of War (PS4)

Wie gut schlägt sich Kratos in seinem neuesten Abenteuer? Erfahrt es in unserem Test.


ÄHNLICHE ARTIKEL

Rammstein: So klingt das Album

Erstmalig der Presse präsentiert wurde das siebte Rammstein-Album in der Karwoche. Die ersten Eindrücke der METAL HAMMER-Redaktion lest ihr hier.

Immortal: Düstere Vorfreude

Am Freitag erscheint Immortals neues Album NORTHERN CHAOS GODS. Vorab veröffentlichen die Norweger noch einen neuen Song ‘Mighty Ravendark’.

FEAR OF THE DARK: Track By Track des Iron Maiden-Meisterwerks (Teil 2)

Im Jahr 2017 wird das einflussreiche Iron Maiden-Album FEAR OF THE DARK 25 Jahre alt. Wir ehren es unter anderem mit einem Track By Track-Review. Lest hier den ersten Teil!

teilen
twittern
mailen
teilen
Metal-Weihnachtsalben: Harte Feier

Alle Jahre wieder kommt der Christfestwahnsinn, der sich nicht nur im allgemeinen Besinnlichkeits- und Shopping-Trubel niederschlägt, sondern auch in vermeintlich passenden musikalischen Ergüssen. Abseits von roten Tüchern wie ‘Last Christmas’, ‘White Christmas’, ‘All I Want For Christmas Is You’ oder ‘Driving Home For Christmas’ hat die Metal-Welt Weihnachten längst für sich entdeckt. August Burns Red SLEDDIN’ HILL – A HOLIDAY ALBUM (2012) Im Oktober schon Weihnachtslieder singen – das geht doch nicht! Nur gut, dass August Burns Red ihr Weihnachts­album in besagtem Monat vor fünf Jahren mit Instrumental­stücken gefüllt veröffentlichten. SLEDDIN’ HILL – A HOLIDAY ALBUM beinhaltet 15 klassische Weihnachtslieder,…
Weiterlesen
Zur Startseite