Exklusive Judas Priest Vinyl mit dem Metal Hammer 03/24

Melissa Auf Der Maur OUT OF OUR MINDS Review

teilen
twittern
mailen
teilen
von

Die drei coolsten Frauen im Rock-Business heißen 1. Melissa 2. Auf 3. Der Maur. Wo andere Damen verzweifelt emanzipatorisch keifen, greift die 38-jährige Kanadierin selbstbewusst und klischeefrei in die Saiten, ohne dabei den Sex-Appeal zu verleugnen.

Ihre ehemalige Hole-Gefährtin Courtney Love hatte sie bereits mit ihrem selbstbetitelten Debüt von 2004 sowohl musikalisch wie ästhetisch hinter sich gelassen, nun folgt mit OUT OF OUR MINDS der zweite Teil ihres Solokarriere – und der ist düsterer und vertrackter als der Vorgänger. Auf der Maur hat nicht umsonst Kunstwissenschaften studiert: Das Crossover-Konzept von OUT OF OUR MINDS besteht aus Galerie-Präsentationen, einem Comicbuch, einem Kurzfilm und eben diesem Album, das die flockig-rockigen Rhythmen früherer Tage beiseite schiebt und stattdessen Mantra-artige Sound-Teppiche webt.

Hier geht es eher um Atmosphäre als Hooklines – und das entwickelt fast schon hypnotische Siebziger-Jahre-Aura. Auch die vier verschiedenen Produzenten (unter anderem Chris Goss, Mike Frazer und Depeche Mode-Vertrauensmann Alan Moulder) und Gastsänger Glenn Danzig (auf ‘Father’s Grave’), unterstreichen den Soundtrack-artigen Collage-Charakter des Albums. Rock, Country, Elektro, Drogen-Nebel – alles geht. Das Debüt war definitiv zugänglicher, OUT OF OUR MINDS ist der düstere, erwachsene Bruder – und Melissa Auf der Maur weiterhin mit Abstand die coolste Schwester im Rock-Zirkus.

Matthias Weckmann

Diese und viele weitere Rezensionen gibt es in der April-Ausgabe des METAL HAMMER.


ÄHNLICHE KRITIKEN

Steve’n’Seagulls :: Farm Machine

Gloomy Grim UNDER THE SPELL OF THE UNLIGHT Review

Gloria Morti ERYX Review


ÄHNLICHE ARTIKEL

Metal-Gesang leiser als in anderen Genres

In einer neuen Studie wurden über 700 Songs auf ihr Lautstärkeverhältnis von Gesangsstimme und Instrumentenbegleitung untersucht.

Lzzy Hale: So denkt die Musikerin über ihre Gastbeiträge

Halestorm-Sängerin und -Gitarristin Lzzy Hale ist häufig auf den Werken anderer Künstler zu hören. Aus gutem Grund, wie sie nun erklärte.

Ghost: Tobias Forge will andere "Stimmung" bei neuem Album

Für Songwriting und Produktion des nächsten Ghost-Opus schwebt Bandboss Tobias Forge vor, die Arbeitsatmosphäre zu verändern.

teilen
twittern
mailen
teilen
Gorey Sunday: Die zehn brutalsten Musikvideos im Metal

Die Frage nach den blutrünstigsten cineastischen Darstellungen der Musiklandschaft kann ziemlich einfach und mit diversen brachial anmutenden Werken zahlreicher Metal-Bands beantwortet werden. Sollte man meinen. Während unterdessen allerdings Musikvideos von Pop-Star Billie Eilish bereits als „satanisch“ deklariert werden (im Video zu ‘When The Party’s Over’ weint die Musikerin schockierenderweise schwarze Tränen), darf man sich zurecht über die allgemeine Wahrnehmung und die Verschiebung des Horror-Narrativs wundern. Um einander an Schocker zurückzuerinnern, die es tatsächlich in sich haben, kommt hier unsere Auswahl der zehn brutalsten Musikvideos im Metal! 10. ‘Encased In Concrete’ von Cannibal Corpse 09. ‘An Open Wounded Corpse’ von Golem…
Weiterlesen
Zur Startseite