Toggle menu

Metal Hammer

Search

Meshuggah Obzen

teilen
twittern
mailen
teilen
von

Da ist sie wieder, die alte Stilbezeichnungsproblematik. So einfach es ist, eine Band wie Cannibal Corpse mit einem Etikett zu versehen, so schwierig gestaltet sich die Suche nach einem passenden Label bei Meshuggah, die seit jeher alle Stilgrenzen ignorieren.

OBZEN ist in dieser Hinsicht keine Ausnahme, bewegt sich aber nicht nur in den gewohnt heftigen Regionen, sondern nimmt auch durchaus Züge an, wie wir sie von Tool her kennen (‘Electric Red’). Doch keine Sorge: Der durchschnittliche Härtegrad liegt hoch genug, dass auch Fans der frühen Meshuggah-Alben ihre Freude haben werden – zudem sind einige der Hack-Grooves der Frühphase wieder zurück im Programm der Schweden.

Doch auch das Hypnotische, die wiederkehrenden Riffs und auch Melodielinien, die den Vorgänger CATCH 33 dominiert haben, sind auf OBZEN reichlich vertreten. Das verleiht dem Album die zwingend notwendige Struktur, die es aufgrund der Komplexität der einzelnen Songs dringend benötigt. Hierin liegt auch die eigentliche Stärke von Meshuggah: Sie besitzen überragende instrumentale Fähigkeiten, spielen und nutzen sie voll aus, schrauben aber immer dann eine Stufe runter, wenn die Gefahr besteht, dass ein Lied ins willenlos Technische abdriftet. Das gelingt nur wenigen, von daher verdienen die Schweden klar die Höchstnote.

Petra Schurer

(Diese und viele weitere Rezensionen findet ihr in der METAL HAMMER April-Ausgabe!)


ÄHNLICHE KRITIKEN

Meshuggah :: THE VIOLENT SLEEP OF REASON

Meshuggah :: The Ophidian Trek

Cannibal Corpse :: A Skeletal Domain


ÄHNLICHE ARTIKEL

Cannibal Corpse stehen voll hinter Pat O'Brien

Die Folgen der seltsamen Geschehnisse rund um Pat O'Brien im letzten Dezember sind noch lange nicht ausgestanden. Cannibal Corpse hoffen auf ein gutes Ende.

METAL HAMMER präsentiert: Cannibal Corpse

Es ist angerichtet: Der Sommer 2019 wird blutig mit den US-Death Metal-Veteranen. Cannibal Corpse sind auf großer Europatournee, METAL HAMMER präsentiert!

Cannibal Corpse: Erik Rutan ersetzt für kommende Konzerte Pat O'Brien

Nachdem Cannibal Corpse zunächst geplant hatte ihre kommenden Show wie gewohnt mit dem kurzzeitig inhaftiert gewesenen Pat O'Brien zu vollführen, wird nun doch ein Ersatz nötig. 

teilen
twittern
mailen
teilen
As I Lay Dying- oder Tool-Album + METAL HAMMER im Abo zum Sparpreis

Im METAL HAMMER-1-Jahres-Abo spart ihr ordentlich und werdet auch noch reich beschenkt! Eure Prämie könnt ihr selbst auswählen. Als ganz besonderes Angebot konnten wir für euch das neue As I Lay Dying-Album als Prämie ergattern. Sichert euch mit einem METAL HAMMER-Jahresabo vorab eines dieser Exemplare! Eure Vorteile: 1 Jahr jedes Heft vor Kiosk frei Haus 12 Ausgaben, 1 Heft gratis (bei Bankeinzug)! 1 Jahr DAS ARCHIV – Rewind: Zugang zu den Online-Archiven von METAL HAMMER, ROLLING STONE und MUSIKEXPRESS Abo jederzeit kündbar Eine Wunschprämie deiner Wahl 15 EUR Rabatt beim METAL HAMMER Paradise pro gebuchtem Erwachsenen 8% Dauerrabatt bei jpc.de/metalhammer 1…
Weiterlesen
Zur Startseite