Toggle menu

Metal Hammer

Search

Neaera FORGING THE ECLIPSE Review

teilen
twittern
mailen
teilen
von

Willkommen zurück, Jungs! Das möchte man den Münsteraner Burschen am liebsten entgegen rufen. Willkommen zurück auf dem Terrain, auf dem ihr qualitativ am hochwertigsten wandelt: moderner, melodischer Death Metal. Alleine das Riffing beim Opener ‘Heavenʼs Descent’ lässt den geschmackssicheren Deathbanger mit der Zunge schnalzen. Und so zieht es sich durch die gut 40 Minuten.

Ab und an zitieren sich die Herrschaften gekonnt selber (bei Album Nummer fünf mehr als erlaubt), addieren nun aber ebenfalls ausgebaute Black Metal-Passagen, die ja bereits, wenn auch in geringerem Maße, auf dem Debüt THE RISING TIDE OF OBLIVION (2005) zu hören waren. Bestes Beispiel ist dafür der filigrane Brecher ‘Eight Thousand Sorrows Deep’. Alles in allem agieren Neaera auf FORGING THE ECLIPSE geradezu unbeschwert, wenngleich der eine oder andere tonnenschwere Breakdown nicht fehlen darf. Diese todesmetallische Leichtigkeit färbt sofort auf den Hörer ab.

Dazu noch die neue Maxime an der Sangesfront (Mehr ist tatsächlich manchmal mehr!), und fertig ist ein Album, das ausschließlich für gute Laune sorgt. Nachdem man mit dem letztes Opus OMNICIDE – CREATION UNLEASHED (2009) eindrucksvoll bewiesen hat, dass man auch einfach mal nur hart sein kann, öffnen Neaera als Musiker nun ihre Herzen.

Anzo Sadoni

Diese und viele weitere Rezensionen gibt es in der November-Ausgabe des METAL HAMMER.


ÄHNLICHE KRITIKEN

Averse Sefira ADVENT PARALLAX Review

Nocte Obducta SEQUENZEN EINER WANDERUNG Review

Cliteater SCREAM BLOODY CLIT Review


ÄHNLICHE ARTIKEL

2020: Diese Bands hatten die meisten Hörer auf Spotify

Welche Metal- oder Hard Rock-Band konnte in diesem Jahr die meisten Hörer auf Spotify verbuchen? Wir haben die Antwort für euch!

Summer Breeze-Mitveranstalter Michael Trengert verstorben

Am 23.09.2013 verstarb Michael "Michael" Trengert nach langer, schwerer Krankheit.

News HAMMER 20.09.06

UNEARTH +++ HEAVEN SHALL BURN +++ MNEMIC +++ KORN +++ BRUCE DICKINSON +++ AMON AMARTH

teilen
twittern
mailen
teilen
PlayStation 5: Endlich wird die Sony-Konsole bunt!

Lange haben die Sony-Jünger auf eine schwarze PlayStation 5 gehofft - nun wurden ihre Gebete erhört. Neben einer dunklen Ausführung soll es außerdem zukünftig die Möglichkeit geben, die Konsole noch in diversen anderen Farben zu schmücken. Die Controller gibt es ebenfalls in den passenden Farben. Bunt, aber ausverkauft Wie Sony bekanntgab, wird die PlayStation 5 schon bald in neuem Glanz erstrahlen (Quelle: PlayStation.Blog). Neben den inzwischen in "Cosmic Red" und "Midnight Black" erhältlichen DualSense-Controllern wird ebenfalls die bisher lediglich in weiß erhältliche Abdeckung in besagten Farben nachgereicht. Neben den beiden bereits erhältlichen Controllerfarben soll es auch möglich sein, die PlayStation…
Weiterlesen
Zur Startseite

3 Monate METAL HAMMER nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €