Toggle menu

Metal Hammer

Search

Obey The Brave BALANCE

Hardcore , Impericon (9 Songs / VÖ: 19.7.)

5.5/ 7
teilen
twittern
mailen
teilen
von

Aus fünf mach drei – mit den Arbeiten zu ihrem vierten Studioalbum BALANCE gingen den Kanadiern Obey The Brave zwei Mitmusiker flöten, sodass die Band nun zukünftig als Trio unterwegs ist. Von übermäßigem Verlust der Klangfülle ist bei den aktuellen Aufnahmen jedoch noch nichts zu merken. Die neun Tracks der Platte sind sehr angenehm eingängig. Obey The Brave haben, wie der Titel schon sagt und auch die Waage auf dem dazugehörigen Cover demonstriert, ein gutes Gleichgewicht zwischen rotzigen Hardcore Punk-Passagen und mitreißenden Refrains gefunden. Dabei wurden die leichten melodischen Elemente, wie sie auf MAD SEASON (2017) bereits zu finden waren, genommen und sehr viel stärker ausgebaut.

BALANCE bei Amazon

Dadurch kommt zur sonst aggressiven Punk-Attitüde eine stark hoffnungsvoll klingende Komponente hinzu, die man in Chören wie bei ‘Die Young’ oder ‘Cold Summer’ erkennen kann und wodurch BALANCE eine Ähnlichkeit zu aktuellen Stick To Your Guns-Alben aufweist. Dennoch verlieren die Songs nicht an Durchschlagskraft und guten Breakdowns. Immer, wenn man denkt, jetzt wird es ein wenig zu schnulzig, schmeißt das Trio wieder mit harten Riffs um sich. BALANCE ist eine Weiterentwicklung früherer Alben, die man von Obey The Brave in diesem Ausmaß zwar vielleicht nicht erwartet hätte, die es aber schafft, erstaunlich stark zu überzeugen.

teilen
twittern
mailen
teilen
Metallica: Die fünf erfolgreichsten Alben

Jeder Metaller liebt Metallica. Zum Teil aus unterschiedlichen Gründen. Und jeder favorisiert wohl ein anderes Album von Frontmann James Hetfield, Drummer Lars Ulrich, Lead-Gitarrist Kirk Hammett sowie den Bassisten Cliff Burton, Jason Newsted und Rob Trujillo (wenn wir mal alle wichtigen Tiefton-Verantwortlichen mit aufnehmen). Klar, die frühen Werke sind sicherlich am meisten geschätzt unter den Anhängern der Thrasher. Und Platten wie LULU und ST. ANGER sind entweder komplett durchgefallen oder dienten als Wiederinstandsetzungmaßnahme für die Band. So lasst uns einen Blick auf die fünf erfolgreichsten Scheiben des großen M werfen. Eine Überraschung können wir schon mal vorwegnehmen: Das Debüt KILL ’EM…
Weiterlesen
Zur Startseite