Toggle menu

Metal Hammer

Search
Exklusives Metallica-Album nur in METAL HAMMER 08/2021

Origin ANTITHESIS Review

teilen
twittern
mailen
teilen
von

„Sag mal, hammse die noch alle?“ Wer hat sich diese Frage beim Anblick von anscheinend lebensmüden Extremsportlern nicht schon einmal gestellt? Wer – auf ein Snowboard geschnallt – aus einem fliegenden Helikopter knapp zehn Meter in die Tiefe springt, um dem eigenen Selbst näher zu sein, dem fehlen wohl paar Pfennig zur Mark.

Die eingangs erwähnte Frage kann man aber auch auf die Extremsportler im Death Metal anwenden: Eine Band, die seit jeher die Grenzen des Machbaren ausreizt, ist Origin. Das aus Topeka, Kansas, stammende Quintett regiert in seinem Sound-Kosmos mit eiserner Hand und scheinbar schier unendlicher Härte. Auf über 40 Minuten ANTITHESIS hacken, sägen und morden sich Origin durch extremsten Death Metal. Angetrieben vom wahnwitzigen Schlagzeugspiel eines John Longstreth, verschieben die Herrschaften die Parameter des Irdischen. Die Axtfraktion fiedelt, gniedelt, schreddert und zerfleddert alles gleichermaßen.

Kein Stein bleibt auf dem anderen. Auf Dauer erschlägt es den Hörer mit Sicherheit, dafür ist die Summe aus Brutalität, Komplexität und spielerischem Können zu außerordentlich. Nichtsdestotrotz ist ANTITHESIS ein starkes Album, das jedoch wohl nur für die ganz Harten in Luzifers Garten eine Bereicherung darstellen wird. Schließlich wird man sich auch nach dem x-ten Durchlauf fragen müssen: „Hammse die noch alle?“

ANZO SADONI

(Diese und viele weitere Rezensionen findet ihr in der METAL HAMMER Juli-Ausgabe!)


ÄHNLICHE KRITIKEN

Memoriam :: FOR THE FALLEN

Deserted Fear :: DEAD SHORES RISING

Revel In Flesh :: EMISSARY OF ALL PLAGUES


ÄHNLICHE ARTIKEL

Joey Jordison: Sinsaenum trauern um Band-Kollegen

Auch die Death-Metaller Sinsaenum trauern um ihren kürzlich verstorbenen Schlagzeuger Joey Jordison. Hier findet ihr das offizielle Statement der Band.

Ex-Kansas-Violinist und -Sänger Robby Steinhardt tot

Robby Steinhardt lebt nicht mehr. Der Ex-Sänger und -Violinist von Kansas veredelte Rock-Klassiker wie ‘Carry On My Wayward Son’ und ‘Dust In The Wind’.

Ed Sheeran offen für Death Metal-Album

Kaum glauben, aber wahr: Pop-Sänger Ed Sheeran hat in seiner Jugend Metal gehört und könnte sich vorstellen, eine Death Metal-Platte zu machen.

teilen
twittern
mailen
teilen
Joey Jordison: Sinsaenum trauern um Band-Kollegen

Joey Jordisons viel zu frühzeitiges Ableben am 26. Juli 2021 erschüttert die gesamte Metal-Gemeinschaft. Der Musiker, der vornehmlich durch seine Mitgliedschaft bei der weltbekannten Alternative-Gruppe Slipknot bekannt wurde, trug seit 2016 auch einen prägenden Teil zum musikalischen Schaffen von Sinsaenum bei, bei der unter anderen Mayhem-Sänger Attila Csihar und Frédéric Leclercq mitwirken. Dass es sich bei Jordison um einen der außergewöhnlichsten Künstler seiner Art handelte, kann nicht häufig genug erwähnt und wertgeschätzt werden. Nun äußerten sich Sinsaenum öffentlich zum Tod ihres Band-Kollegen. Joey Jordison bleibt unvergessen "Wir sind zutiefst betrübt über den Verlust unseres Freundes und Bruders Joey Jordison. Er…
Weiterlesen
Zur Startseite

3 Monate METAL HAMMER nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €