Toggle menu

Metal Hammer

Search
Spezial-Abo

Rush Clockwork Angels Tour

Progressive Metal, Universal 28 Songs

5.0/ 7
teilen
twittern
mailen
teilen
von
Foto: METAL HAMMER

Wie der Titel bereits vermuten lässt, liefern Rush mit dieser Doppel-Live-DVD den letztjährigen Tourneemitschnitt zum aktuellen Studioalbum CLOCKWORK ANGELS nach Hause. So gebührt jenem Werk im zweiten Set dann auch besondere Aufmerksamkeit. Begleitet von einem mehrköpfigen Streicher-Ensemble erstrahlen die fast vollständig vertretenen Albumstücke im neuen Live-Licht.

Was für Rush in dieser Bühnenform durchaus ein künstlerisch kollaboratives Novum darstellt und für minderbegabte Bands im Idealfall noch eine klangliche Bereicherung darstellen kann, entpuppt sich bei den Kanadiern nicht immer als gelungene Sound-Ergänzung. Stellenweise stehen die sinfonischen Texturen ganz einfach der wuchtig progressiven Bühnen-Eigendynamik, die das Trio so meisterlich beherrscht, im Wege.

Aber das ist eine Geschmacksfrage der Intonation. Ansonsten gibt es nicht viel zu meckern. Mit üppiger Titelvarianz auch jenseits von CLOCKWORK ANGELS, den kultigen Bühneneinspielfilmchen sowie einer Tour-Dokumentation lassen sich Rush, was multimedialen Mehrwehrt angeht, nicht lumpen.


ÄHNLICHE KRITIKEN

Star Trek: Picard :: Science-Fiction

Terminator: Resistance (PS4, Xbox One, PC)

Spiele, die auf Filmlizenzen basieren, haben es in der Regel nicht leicht und sind oftmals nur lieblos zusammengeschustert worden. „Terminator:...

Control (PS4, Xbox One, PC)

Das neueste Spiel von Remedy Entertainment überzeugt mit einem ausgefallenen Design und einer packenden Story, zeigt aber auch Gameplay-Schwächen, die...


ÄHNLICHE ARTIKEL

Rush: Pavillon nach Neil Peart benannt

In seiner Heimatstadt St. Catharines wurde eine Pavillon nach Neil Peart benannt. Der kanadische Rush-Schlagzeuger starb im Januar dieses Jahres.

Tommy Thayer: „KISS werden niemals verschwinden“

KISS-Gitarrist Tommy Thayer sprach in einem Interview über die Zeit nach der Abschiedstour im Juli 2021. Außerdem muss er sich ständig die Nörgeleien der Fans anhören, die Ace Frehley wieder auf der Bühne sehen wollen.

„DOOM Eternal“ im Test: Einmal alles mit allem, bitte!

Der DOOM-Slayer ist zurück und muss die Erde von Dämonen und anderen Ausgeburten der Hölle befreien. Dass das jede Menge Spaß macht, beweist unser Test.

teilen
twittern
mailen
teilen
Rush: Pavillon nach Neil Peart benannt

Zu Ehren des verstorbenen Rush-Schlagzeugers Neil Peart, wurde ein Pavillon in Port Dalhousie, einer Gemeinde der Stadt St. Catharines im kanadischen Ontario, nach ihm benannt. Wie die Lokalzeitung ‘St. Catharines Standard’ berichtete, wurde die Entscheidung am Mittwoch, den 3. Juni durch den Stadtrat öffentlich gemacht. Mehr als 81 Prozent der Einwohner, die zuvor abgestimmt hatten, haben den Namen ‘Neil Peart Pavilion’ dem ‘Lakeside Park Pavilion’ vorgezogen. Peart wuchs in St. Catharines auf und besuchte dort die Grundschule und das Gymnasium. Im Sommer arbeitete er im Lakeside Park von Port Dalhousie, wo nun auch der nach ihm benannte Pavillon steht. Der…
Weiterlesen
Zur Startseite