Toggle menu

Metal Hammer

Search
Heaven Shall Burn

Skeletal Remains DEVOURING MORTALITY

Death Metal, Century Media/Sony (11 Songs / VÖ: 13.4.)

6/ 7
teilen
twittern
mailen
teilen
von

Das ist mal ein Entwicklungssprung! Wo Einzeller und Mikroben Millionen von Jahren damit verbracht haben, sich zu vermehren und irgendwann endlich mal aus dem Wasser zu kriechen, nehmen Skeletal Remains die Evolutionsleiter im Sturm. War der Vorgänger CONDEMNED TO MISERY schon ein sympathisches Old School-Brett, haben sich die Kalifornier auf DEVOURING MORTALITY in allen Belangen weiter gemausert: Cooles Riffing, jede Menge Groove, ein paar leicht doomende Kaskaden, auf denen sich die Stimme von Gitarrist Chris Monroy hervorragend entfalten kann.

Diese klingt nämlich wie ein im Säurebad geborener Hybrid aus Martin Van Drunen und Chuck Schuldiner. Wo sich Gruesome noch verstärkt am Death-Kult orientieren, erweitern Skeletal Remains (nach Demolition Hammer benannt) ihren Sound um ein paar Thrash-Fitzel und Sinister-Breaks. Aufgenommen in den Trench Studios in Kalifornien, wurde der Klang von DEVOURING MORTALITY von Altmeister Dan Swanö hernach brachial in Szene gesetzt. Geil, wenn Old School so dick und irgendwie modern klingt. Auch die Optik punktet mit einem klassisch-niederschmetternden Werk aus der Feder von Todesguru Dan Seagrave. Team Death Metal, go!

teilen
twittern
mailen
teilen
So war das De Mortem Et Diabolum 2019

Vom Berliner Bahnhof Zoo fährt der Regionalexpress nur knapp 40 Minuten nach Paulinenaue. Dennoch scheint es, als würde man in eine komplett andere Welt abtauchen – tschüss Zivilisation! Von Großstadt-Feeling keine Spur; stattdessen meilenweite Felder, ländlicher Charme, der nächste Supermarkt ist 15 (!) Kilometer entfernt. Hier sagen sich Hase und Igel wirklich gute Nacht! Gefühlt irgendwo im Nirgendwo findet die fünfte Auflage des De Mortem Et Diabolum (DMED) statt. Bisher fest mit der Hauptstadt und zuletzt mit dem dortigen Columbia Theater verbunden, mussten die Veranstalter kurzfristig nach einer Ausweich-Location suchen. Alles begann im April mit der Konzertabsage von Mgła, Deus…
Weiterlesen
Zur Startseite