Toggle menu

Metal Hammer

Search
Rammstein – das Interview zum neuen Album: METAL HAMMER 06/19

Soilwork The Ride Majestic

Melodic Death Metal, Nuclear Blast/Warner (11 Songs / VÖ: 28.8.)

6/ 7
teilen
twittern
mailen
teilen
von

Es ist endlich an der Zeit, den schwedischen Melodic Death-Metallern Soilwork die verdiente Aufmerksamkeit zukommen zu lassen. Während musikalisch vergleichbare Gruppen wie In Flames längst Headliner-Positionen auf Festivals ein- und Tourneen durch großen Hallen unternehmen, spielen sich die Herren um Björn „Speed“ Strid noch immer durch

den (kommerziell dennoch ernst zu nehmenden) Underground und füllen lediglich kleinere Clubs und Nachmittags-Slots. Warum eigentlich? Schließlich untermauerte die Band ihren Anspruch, zur schwedischen A-Liga gezählt zu werden, nicht erst mit ihrem grandiosen Doppelschlag THE LIVING INFINITE (2013). Das mit dunkler Todesthematik behaftete

THE RIDE MAJESTIC legt noch eine ­Schippe drauf: Stellenweise eine Spur heftiger (‘The Ride Majestic’), teils aber auch extrem melodisch (man höre den Refrain von ‘Enemies In Fidelity’) tasten die Schweden gekonnt die Extreme ab und sind dabei stets für überragenden Hit-Faktor sowie Riff-Wendungen zum Niederknien gut (‘Death In General’). Als Paradebeispiel eignet sich der weise in der Mitte platzierte Über-Hit ‘The Phantom’, der nicht nur mit seiner stürmisch-apokalyptischen Boller­atmosphäre im Refrain, sondern auch mit seinem stimmlich toll intonierten Sanftmut in den Strophen Sprachlosigkeit hinterlässt.

Dazu zeigen Tracks wie das teils an Amorphis erinnernde ‘The Ride Majestic (Aspire Angelic)’, das kantige ‘Whirl Of Pain’, das treibende ‘Shining Lights’ sowie der bewegend-bangende Abschluss ‘Father And Son Watching The World Go Down’ Soilwork in derart bestechender Form, dass sich jede Art der Unterschätzung endgültig verbietet.

Wer den Schweden endlich vor verdient großer Kulisse huldigen möchte, dem sei ihr Co-Headliner-Auftritt bei den METAL HAMMER Awards ans Herz gelegt.


ÄHNLICHE KRITIKEN

Ancient Ascendant :: RAISE THE TORCH

Children Of Bodom :: I Worship Chaos

Soilwork :: LIVE IN THE HEART OF HELSINKI


ÄHNLICHE ARTIKEL

Galerie: Amorphis + Soilwork + Jinjer, Hamburg, Markthalle, 13.1.2019

Seht hier die besten Bilder vom Amorphis-Konzert am 13.1.2019 in der Hamburger Markthalle.

Soilwork: Die Hörprobe von VERKLIGHETEN

Nach dreieinhalb Jahren veröffentlichen die aufbrausend-melancholischen Schweden Soilwork ein Bollwerk voller Hits und Hymnen

Bilder aus dem Pit: Kreator + Sepultura + Soilwork + Aborted

teilen
twittern
mailen
teilen
Motörhead-Diskografie: Historische Reviews (fast) aller Alben

Unten auf der Seite findet ihr alle Reviews zu Motörhead aus unserem großen Online-Archiv REWIND seit BOMBER (1979). Das neue Album AFTERSHOCK erscheint am 18.10.2013. In unserem Sonderheft METAL HAMMER LEGENDEN: MOTÖRHEAD lest ihr neben den Original-Reviews auch, wie die Alben dem Zahn der Zeit getrotzt haben und welche heute noch mehr rocken als damals!   >>> History - Diskografie - Stammbaum - Fans - Steckbriefe - rare Fotos - zwei Mega-Poster: 132 Seiten Motörhead-Wahnsinn
Weiterlesen
Zur Startseite