Kritik zu Starset VESSELS

Starset VESSELS

Alternative, Spinefarm/Universal (14 Songs / VÖ: 20.1.)

3/ 7
teilen
twittern
mailen
teilen
von
Foto: Promo

Glaubt man der Band-Biografie, bestehen  Starset aus einer Gruppe musizierender Wissenschaftler, die der Menschheit eine wichtige Botschaft mitteilen müssen, die aus dem Weltall empfangen wurde. Aha. Von den Outfits bis zum Artwork wurde alles an diese Geschichte angepasst, und auch in Interviews ist die Band bemüht, diese Story aufrechtzuerhalten. Man könnte Starset nun unterstellen, dass sie mit dieser aufwändigen Inszenierung von anderen Defiziten ablenken wollten – aber so fies ist natürlich niemand. Obwohl: Doch. Starset sind mit ihrem Weltraumkonzept wie Ghost in Raumanzügen, wie Gwar ohne Sperma, kurzum: langweilig. Auch musikalisch wird das Space-Motiv mit futuristisch-epischem Alternative-Pop/Rock bemüht. Viel Autotune, viele Synthies, viel Pathos. Mit großen Worten und Tönen werden Satelliten und die Schwerkraft besungen (ganz metaphorisch, natürlich), und man weiß schon zu Beginn der 68 (!) Minuten Spielzeit, was noch alles kommt. Schnarch. Der Witz ist schon nicht mehr lustig, bevor er überhaupt erzählt wurde.


ÄHNLICHE KRITIKEN

AFI :: THE BLOOD ALBUM

Be’lakor :: Vessels

Tax The Heat :: FED TO THE LIONS


ÄHNLICHE ARTIKEL

G2 Esports: Der erste eigene Song steht in den Startlöchern

T-Shirts für frischgebackene Punk-Mamas

Als frischgebackene Mutter hüllt man sich zumeist in Kleidung, die einzig und allein praktisch ist. Mit And Out Come The Boobs haben Punkerin Hannah McFaull und April Hobbs alternative Stillmode geschaffen.

Départe: Exklusive Song-Premiere ‘Vessels’

Hört hier zuerst und exklusiv den neuen Départe-Song ‘Vessels’ vom kommenden Album FAILURE, SUBSIDE.

teilen
twittern
mailen
teilen
Studie: Warum alle Nickelback hassen

Nickelback sind eine weltweit überaus erfolgreiche Band mit Millionen verkauften Tonträgern und trotzdem schlägt ihnen seit jeher von vielen Seiten unbändiger Hass entgegen. Warum? Das will jetzt die finnische Studentin Salli Anttonen herausgefunden haben. Für ihre Studie analysierte sie zahlreiche Rezensionen zu Nickelback-Alben aus den Jahren 2000 bis 2014 und verglich sie miteinander. In ihrer Studie mit dem etwas sperrigen Titel ‘Heuchlerischer Bullshit, mit zusammengebissenen Zähnen aufgeführt: Der Diskurs um Authentizität in den Rezensionen zu Nickelback-Alben in den finnischen Medien’, will Anttonen herausgefunden haben, dass mit dem zunehmenden Erfolg der Band um Frontmann Chad Kroeger, auch die Kritik an Nickelback…
Weiterlesen
Zur Startseite