Tax The Heat FED TO THE LIONS

Alternative,

5/ 7
teilen
twittern
mailen
teilen
von

Vor dem Einlegen des Debüts der Bristoler Jungspunde sollten zwei Rock’n’Roll-Binsenweisheiten ins Gedächtnis gerufen werden: 1.) Jedes Riff wurde schon einmal gespielt. 2.) Besser gut kopiert als schlecht selbst erfunden. Damit im Hinterkopf haben es Tax The Heat plötzlich nicht mehr ganz so schwer beziehungs­weise erstaunlich leicht. Denn eigentlich geht der Vierer ganz schön dreist vor, was Zitate von Vorbildern angeht. Bei ‘Animals’ und ‘Under Watchful Eye’ zum Beispiel ­bedienen sich Frontmann und Gitarrist Alex Veale, Bassist Antonio Angotti, Gitarrist JP Jacyshyn sowie Schlagzeuger Jack Taylor zu gleichen Teilen bei Queens Of The Stone Age und Foo Fighters. Und, wo wir bei Letzteren sind: Gitarrenspiel und -Sound auf FED TO THE LIONS sind durchweg im positiven Sinne sehr Grohlesk. Weiteren maß­geblichen Inspirations­quellen schmeicheln Tax The Heat in ‘Hit Me Hard’ (The Black Keys), ‘Some Sympathy’ (The Answer), ‘Devil’s Daughters’ (Arctic Monkeys) und im Titelstück ­(Wolfmother). Das Album gerät dank all diesen unterschiedlichen Impulsgebern herrlich kurzweilig – und, wie eingangs in Binsenweisheit 2.) angedeutet: Diese Briten ver­stehen ihr Handwerk. Die Riffs und Hooks sitzen und machen FED TO THE LIONS letztlich zu einem mitreißenden Einstand.


ÄHNLICHE KRITIKEN

Starset :: VESSELS

AFI :: THE BLOOD ALBUM

Apocalyptica :: Shadowmaker


ÄHNLICHE ARTIKEL

T-Shirts für frischgebackene Punk-Mamas

Als frischgebackene Mutter hüllt man sich zumeist in Kleidung, die einzig und allein praktisch ist. Mit And Out Come The Boobs haben Punkerin Hannah McFaull und April Hobbs alternative Stillmode geschaffen.

Die besten Hard Rock-, Rock-, und Alternative-Alben 2015

Rock und Hardrock sind eine Konstante der Musikwelt - und auch Alternative hat sich in den letzten Jahrzehnten seinen festen Platz erarbeitet. Auch 2015 war ein hochkarätiges Rock-Jahr! Ob bzw. auf welchen Plätzen sich die Helden von Ghost oder Motörhead breit gemacht haben, seht ihr in der Galerie!

‘Grüne Hölle’-Veranstalter: Standort spielt keine Rolle

Laut den Veranstaltern wird ‘Der Ring - Grüne Hölle Rock’ unabhängig vom Festival-Standort stattfinden - alternativ in der Veltins-Arena auf Schalke.

teilen
twittern
mailen
teilen
Die besten Serien auf Netflix für Metalheads

Cobra Kai Die ursprünglich von YouTube und mittlerweile von Netflix produzierte Serie ist eine Fortsetzung der kultigen ‘Karate Kid’-Filmreihe. Der Fokus der Handlung liegt diesmal auf Johnny, dem Erzfeind von Miyagi-Jünger Daniel. Nun, über 30 Jahre später, scheint es allerdings, als seien die Rollen umgekehrt. ‘Cobra Kai’ ist eine sympathische Hommage an die Achtziger Jahre, mit einem entsprechend hart rockenden Soundtrack. Ash Vs. Evil Dead Noch eine Fortsetzung einer Achtziger-Kultreihe! Dieses Mal geht es um Ash Williams, den Protagonisten der ‘Evil Dead’-Trilogie (in Deutschland auch als ‘Tanz der Teufel’ bekannt, und jahrelang verboten gewesen). Ash ist mittlerweile ein abgehalfterter Typ,…
Weiterlesen
Zur Startseite