Toggle menu

Metal Hammer

Search

MH 10/2019 jetzt bestellen

Suicidal Angels SANCTIFY THE DARKNESS Review

teilen
twittern
mailen
teilen
von

Die Griechen Suicidal Angels konnten sich 2009 durch den Gewinn des „Rock The Nations“-Awards auf internationaler Ebene einen Namen machen. Dem damit einhergehenden Vertrag mit Nuclear Blast verdanken wir nun die SANCTIFY THE DARKNESS, das unter der Führung von R.D. Liapakis (Mystic Prophecy) aufgenommen wurde.

Leider fehlt es dem Sound aber ziemlich an Druck. Die Drums klingen kraftlos, der Bass ist kaum zu hören, die Gitarren haben stellenweise ein richtiges Black Metal Flirren und der Gesang klingt wie aus dem Nebenraum aufgenommen.

Das ist wirklich schade, denn das Material an sich kann durchaus begeistern. Vor allem Fans von 80er-Thrash kommen auf ihre Kosten, da sich Suicidal Angels bei den Riffs deutlich bei den großen Vorbildern Slayer, Sodom und Konsorten bedienen. ‘Mourning Of The Cursed’ könnte auch von PERSECUTION MANIA (Sodom) stammen oder ‘Dark Abyss (Your Fate Is Colored Black)’ von SOUTH OF HEAVEN (Slayer). Bleibt zu hoffen, dass Nuclear Blast das nächste Mal ein wenig mehr Geld in die Produktion fließen lässt, um dem Griechen-Thrash auch den gebührenden Rahmen zu ermöglichen.

Sebastian Paulus


ÄHNLICHE KRITIKEN

Sinner CRASH & BURN Review

Leeches Of Lore Review

Caspian TERTIA Review


ÄHNLICHE ARTIKEL

Lamb Of God: Gitarre und Bass gestohlen

Dreiste Diebe klauten eine Gitarre und einen Bass von Lamb Of God in Phoenix, Arizona. Nun hat die Polizei drei Verdächtige gefasst.

Duff McKagan: Über Hehlerware und miese Drumkits hin zum Fender Bass

Wie hat bei Duff McKagan eigentlich alles begonnen? Den Job des Bassisten hat er sich jedenfalls nicht bewusst ausgesucht.

K.K. Downing versteigert Ausrüstung und Gitarren

Ihr habt noch ein wenig Kleingeld übrig? Nichts wie ab nach London, wenn K.K. Downing einige Ausrüstungsgegenstände versteigert.

teilen
twittern
mailen
teilen
Slayer veröffentlichen Kurzfilm und Live-Mitschnitt

Tom Araya, Kerry King, Gary Holt und Paul Bostaph haben ein dickes Paket für ihre Fans in petto: Mit SLAYER: THE REPENTLESS KILLOGY bringen die abtretenden Thrash-Titanen am 8. November einen Kurzfilm mit dem beiliegenden Live-Mitschnitt LIVE AT THE FORUM IN INGLEWOOD, CA raus. Gefilmt und aufgenommen wurde die Show am 5. August 2017. Seht unten den zugehörigen Trailer. Der Film wurde von Regisseur BJ McDonnell geschrieben und gemacht, der bereits bei den drei Videos zu ‘You Against You’, ‘Repentless’ und ‘Pride In Prejiduce’ aus REPENTLESS, dem letzten Album von Slayer, den Hut auf hatte. "Als wir anfingen diese ursprünglichen Videos zu machen, war es unsere Absicht, die Abenteuer…
Weiterlesen
Zur Startseite