Toggle menu

Metal Hammer

Search

Terror Keepers Of The Faith

Hardcore, Century Media/EMI 13 Songs / 33:00 Min. / VÖ: 27. August 2010

6.0/ 7
teilen
twittern
mailen
teilen
von
Foto: Century Media/EMI

Bedächtiges Geriffe… doch dann erhöht sich die Schlagzahl. Pures Thrash-Gehacke plus Bassdrum und Trommelwirbel – und ab geht die wilde Reise. Terror bitten beim Opener ‘Your Enemies Are Mine’ ohne Vorspiel direkt in die Hardcore-Szene und machen in 1:41 Minuten den Hengst deluxe. So schnell kann man alles sagen. Doch damit nicht genug. Wie ein roter Faden ziehen sich die Hits (unter anderem ‘Shattered’, der Titel-Track oder ‘Stick Tight’) durch KEEPERS OF THE FAITH.

In Sachen Sound bietet das Quintett aus Los Angeles wieder nur das Beste. So war niemand Geringeres als Sound-Meister Matt Hyde (unter anderem Slayer, Hatebreed) für den Mix verantwortlich. Was für eine Transparenz, was für ein Druck. Metallischer Hardcore mit Zug zum Tor. In Sachen Lyrik gibt es wieder das typische „Straßenjargon-/Dicke Eier-/Underdog-/Kampfparolen“-Programm. Eben so, wie wir es von Sänger Scott Vogel und seinen Mannen kennen und lieben. Im Vergleich zum guten Vorgänger THE DAMNED, THE SHAMED (2008) kommt Album Nummer vier allerdings viel flotter auf den Punkt und wirkt generell klarer geradeaus gehend.

Weniger Experimente, dafür 101 Prozent neue Terror-Herrlichkeit in 33 Minuten. Fan-Herz, was willst du mehr? Kaum eine zweite Band hat sich in den letzten Jahren so eindrucksvoll nach oben gespielt. KEEPERS OF THE FAITH untermauert, warum. Terror sind nicht nur eine Band, Terror sind mittlerweile eine Institution.
 


ÄHNLICHE KRITIKEN

Code Orange :: FOREVER

Code Orange :: FOREVER

Terror :: The 25th Hour


ÄHNLICHE ARTIKEL

Die besten Metalcore- und Hardcore-Alben 2019

Den kompletten ultimativen Jahresrockblick gibt es brandheiß und druckfrisch in der aktuellen METAL HAMMER-Januarausgabe!

Pizzalieferant übernimmt kurzerhand das Mikrofon

Da kann die nächste Bestellung schon mal ein wenig länger auch sich warten lassen. Bei einer kleinen lokalen Hardcore-Show sprang ein Pizzalieferant zu der Band und übernahm das Mikrofon.

Screaming-Nachwuchs auf großer Bühne: "Kodi the Supergirl"

Beim Hardcore Fest in Philadelphia bekam die Band Jesus Piece große Unterstützung von einer kleinen Sängerin.

teilen
twittern
mailen
teilen
Die besten Metalcore- und Hardcore-Alben 2019

  Sämtliche Bestenlisten findet ihr in der aktuellen METAL HAMMER-Januarausgabe. Ihr bekommt METAL HAMMER 01/2020 am Kiosk oder indem ihr das Heft per Mail bestellt. Noch einfacher und günstiger geht’s im Abo!
Weiterlesen
Zur Startseite